Brauchen Staaten einen CIO?

27. November 2007 um 17:24
  • e-government
  • bit
  • sik
  • bitkom
  • bund
  • kanton
image

Der IT-Verband Bitkom kritisierte die deutsche Regierung dafür, dass statt einem IT-Chef ein Dreiergremium für der Koordination der Informatik betraut.

Der IT-Verband Bitkom kritisierte die deutsche Regierung dafür, dass statt einem IT-Chef ein Dreiergremium für der Koordination der Informatik betraut. Bitkom beklagt in einem Brief, der von der 'Financial Times Deutschland' zitiert wird, das geplante Teilzeit-Gremium werden den Aufgaben nicht gewachsen sein. "Die Rolle des Chief Information Officer (CIO) ist ein Fulltime-Job."
Das Gremium ist mit Chefbeamten des Innenministeriums und des Finanzamts besetzt. Diese "IT-Novizen" (anonyme Kritik in der FTD) sollen strategische Beschaffungsentscheide fällen und die Koordination auf Bundesebene und zwischen dem Bund, Ländern und Gemeinden verbessern.
Auch in der Schweiz ist die IT-Entscheidungsfindung manchmal recht verwirrlich. Oberster IT-Stratege ist der Chef des Informatik-Strategieorgans (ISB), Peter Fischer.) das BBL (Bundesamt für Bauten und Logistik) zuständig und es gibt zudem auch noch das Bundesamt für Informatik (BIT), das sich dem Vernehmen nach nicht immer gut mit dem ISB versteht.
Eine eigentliche, bindende Koordination der IT-Strategie zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden gibt es, ausserhalb der Schweizerischen Informatikkonferenz (SIK), an deren Beschlüsse die Teilnehmer nicht zwingend gebunden sind, nicht. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU-Staaten wollen mehr Überwachung

Viele EU-Länder wollen die End-to-End-Verschlüsselung stark schwächen. Messenger-Dienste sollen zur Überwachung verpflichtet werden.

publiziert am 11.6.2024
image

Bundesrat soll Digitali­sierungs­vorhaben be­schleunigen können

Mit "Fast Tracks" sollen wichtige Projekte in der Verwaltung beschleunigt werden können. Vorgesehen sind interdepartementale Teams und eine unkomplizierte Finanzierung.

publiziert am 11.6.2024
image

Auch Basel-Stadt führt Agov ein

Der Kanton wird die Loginlösung des Bundes für seine E-Gov-Dienstleistungen verwenden. Agov ist bereits in mehreren Kantonen im Einsatz und wird mit der E-ID kompatibel sein.

publiziert am 11.6.2024
image

Zürcher Justizdirektion beschafft IT-Unterstützung

Die Direktion schliesst mit zahlreichen IT-Dienstleistern Rahmenverträge über mehrere Millionen Franken für Personalressourcen ab.

publiziert am 10.6.2024 1