Bringt die Cebit den Durchbruch für UMTS?

7. März 2006, 17:26
  • telco
image

Übermorgen öffnet die weltweit grösste Computermesse Cebit in Hannover ihre Tore.

Übermorgen öffnet die weltweit grösste Computermesse Cebit in Hannover ihre Tore. Eines der grossen Themen wird UMTS und das Nachfolge-Protokoll HSDPA für schnelle Datenübertragung über Mobilfunknetze sein.
So werden T-Mobile und Vodafone wie auch Handy-Hersteller wie Samsung, BenQ oder LG Anwendungen und Geräte für HSDPA zeigen. Mit dem Übertragungsprotokoll, das unlängst in der Schweiz auch von Swisscom breit propagiert wurde, sind Übertragungsraten von 1,8 MBit pro Sekunde möglich. Damit kann man einigermassen ruckelfreie TV-Bildli auf die kleinen Bildschirme der Mobiltelefone beamen.
Noch Ende letztes Jahr gab es in ganz Deutschland nur 2,3 Millionen UMTS-fähige Handys und Datenkarten. Nun erwartet man den Durchbruch - bis Ende Jahr soll es bereits neun Millionen solcher Geräte in Deutschland geben. Spätestens bis zum Beginn der Fussball-Weltmeisterschaft will man isch in Deutschland auch auf einen Standard und einen Lizenznehmer für die Übetragung von Spielen über die Handy-Netze geeinigt haben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023