Bringt Motorola Apples Deutschlandgeschäft ins Wanken?

12. Dezember 2011 um 14:25
  • international
  • apple
  • deutschland
  • iphone
image

Das Landgericht im deutschen Mannheim hat einer Klage von Motorola stattgegeben, wonach Apple in iPhones und iPads gegen ein Patent von Motorola verstösst.

Das Landgericht im deutschen Mannheim hat einer Klage von Motorola stattgegeben, wonach Apple in iPhones und iPads gegen ein Patent von Motorola verstösst. Brisant am Urteil ist die Tatsache, dass Motorola gegen eine Sicherheitsleistung von 100 Millionen Euro die sofortige Vollstreckung des Urteils verlangen könnte. Apple hatte an der Verhandlung eine Sicherheitsleistung von mehr als zwei Milliarden Euro für "angemessen" erklärt. Die vom Gericht ausgesprochene, im Vergleich niedrige Summe, könnte für Apple nun zum Problem werden. Zwar hat Apple nach dem Urteil umgehend erklärt, Berufung einlegen zu wollen, doch entscheidend bleibt die Frage, ob Motorola die Vollstreckung des Urteils verlangt. Die Mobilfunksparte von Motorola, Motorola Mobility, soll derzeit für 12,5 Milliarden von Apple-Konkurrent Google übernommen werden.
Würde Motorola die Summe hinterlegen, würde das für Apple ein faktisches Verkaufsverbot bedeuten. Das Urteil sei deshalb ein "wichtiger Sieg für Motorola", so der Patentexperte Florian Müller in seinem Blog. Gemäss Müller hat Apple nun nur die Möglichkeit, die von Motorola monierten Patentverfahren aus den Geräten zu entfernen oder diese zu lizenzieren. Motorola hat eine Lizenzierung allerdings bislang ausgeschlossen. Gemäss Müller soll die Technik des beanstandeten Patents im iPhone 3G, 3GS, iPhone 4, iPad 3G und iPad 3G eingesetzt werden. Ob auch das iPhone 4S diese Technik einsetzt, ist nicht bekannt, da dieses nach Beginn des Prozesses erschienen ist. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

E-Gov-Budget in Deutschland wird radikal gekürzt

Statt 377 Millionen stehen nächstes Jahr gerade noch 3 Millionen Euro für die Digitalisierung der Verwaltung zur Verfügung.

publiziert am 3.8.2023 1
image

Adfinis eröffnet erste Niederlassung in Deutschland

Der Schweizer Open-Source-Spezialist expandiert nach München. Mit dem neuen Standort wird auch das DevOps-Team des deutschen Consultants Erik Sterck übernommen.

publiziert am 2.8.2023