Britischer Investor CVC übernimmt Sunrise

17. September 2010, 05:09
  • telco
  • sunrise
  • verkauf
  • übernahme
image

TDC verkauft Sunrise für 3,3 Milliarden Franken.

TDC verkauft Sunrise für 3,3 Milliarden Franken.
Die in der letzten Nacht aufgekommenen Gerüchte über einen Verkauf des Schweizer Telekommunikationsanbieter Sunrise haben sich bestätigt. Wie Sunrise vor wenigen Minuten mitteilte, habe die dänische Muttergesellschaft TDC eine Vereinbarung mit dem britischen Finanzinvestor CVC Capital Partners unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt 3,3 Milliarden Franken. CVC wolle mit der Übernahme ihre Aktivitäten im Telekommunikationssektor erweitern. Auch unter der neuen Eigentümerin könne Sunrise ihre Strategie des Herausforderers im Schweizer Telco-Markt weiter verfolgen und weiter umfangreiche Investitionen in Infrastruktur und Distribution tätigen, heisst es weiter in der Mitteilung. Für CVC ist die Übernahme von Sunrise die erste Investition in eine Schweizer Firma.
Die Transaktion soll im vierten Quartal abschlossen werden, sobald die Genehmigungen der schweizerischen Wettbewerbs- und Regulierungsbehörden vorliegen.
TDC war gemäss CEO Henrik Poulson mit der Beteiligung an Sunrise sehr zufrieden. Der Verkauf sei ein "natürlicher nächster Schritt im Bestreben, TDC als nordisches Kommunikationsunternehmen zu positionieren.". Oliver Steil, CEO von Sunrise, bezeichnet die Transaktion als "wichtigen Meilenstein für die zukünftige Entwicklung" des Unternehmens. "Mit CVC bekommen wir die Unterstützung eines starken und langfristig orientierten finanziellen Partners, der unsere Pläne für anhaltend hohe Investitionen sowohl in unser Netz als auch in unseren Kundendienst unterstützt."
Der dänische Telekommunikationskonzern TDC wollte seine Tochter Sunrise vor einigen Monaten mit dem Schweizer Mitbewerber Orange fusionieren. Nachdem die Wettbewerbskommission den Zusammenschluss aber untersagt hatte, wurde das Vorhaben abgebrochen. (Thomas Brühwiler)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Post-Tochter Unblu übernimmt Aarauer SaaS-Anbieter Adiacom

Seit Anfang November gehört Unblu der Schweizer Post. Jetzt kauft das Basler Unternehmen seinerseits zu und erwirbt den Spezialisten für Videokommunikation.

publiziert am 23.11.2022
image

Everyware und Elca Cloud Services spannen zusammen

Elca und die bisherigen Eigentümer von Everyware stellen gemeinsam das neue Aktionariat. Der Everyware-CEO Kurt Ris äusserte sich gegenüber inside-it.ch zum Deal.

publiziert am 22.11.2022