Britischer Telekom-Konzern BT will EE übernehmen

16. Dezember 2014, 08:53
  • telco
  • orange
  • deutsche telekom
image

Das --http://www.

Das europäische Mobilfunkkarussell kommt in Fahrt: Ein weiterer Milliardendeal in Europas Mobilfunkbranche steht bevor: Der britische Telekom-Konzern BT will den Marktführer auf der Insel - Everywhere Everything (EE) - schlucken. Bisherige Besitzer sind die Deutsche Telekom und ihr französischer Partner Orange.
Wie BT am Montag mitteilte, werden exklusive Verhandlungen mit dem Ziel einer Übernahme von EE aufgenommen, Dabei gehe es um einen Kaufpreis von 12,5 Milliarden Pfund (rund 18,9 Milliarden Franken).
Ein Teil davon solle in Aktien von BT gezahlt werden. Nach Abschluss des Deals würde die Deutsche Telekom 12 Prozent an der früheren British Telecom halten und wäre im Verwaltungsrat vertreten. Auf Orange würden dann 4 Prozent an BT entfallen.
BT hatte ursprünglich auch einen Aufkauf der Marke O2 des spanischen Konzerns Telefónica ins Auge gefasst, gab nun aber EE den Vorzug. Die "exklusiven Gespräche" sollen mehrere Wochen dauern.
EE ist mit 24,5 Millionen Kunden der grösste Mobilfunk-Konzern in Grossbritannien und gehört jeweils zu Hälfte der Deutschen Telekom und dem französischen Branchenriesen Orange. BT drängt damit gut ein Jahrzehnt nach dem Verkauf der Mobilfunksparte an Telefónica wieder in dieses Geschäft zurück.
Der Schritt könnte den Anstoss für eine Konsolidierung des britischen Telekommarktes geben, auf dem sich noch vier Netzbetreiber und vier grosse Breitbandanbieter tummeln. Reine Mobilfunkfirmen dürften es künftig dort schwerer haben, da immer mehr Kunden Festnetz- und Mobilfunkangebote aus einer Hand verlangen. (sda/hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

Für Huawei wird es eng in Deutschland

Im deutschen Innenministerium werden Massnahmen gegen "nicht vertrauenswürdige" Hersteller diskutiert. Ein Ausschluss von Huawei dürfte teuer werden.

publiziert am 26.7.2022 1
image

Huawei-Entfernung kostet die USA noch mehr Geld

Für den Abbau von chinesischen Komponenten braucht es laut Behörden weitere 3 Milliarden Dollar. Auch in der Schweiz laufen Bestrebungen für eine Verbannung.

publiziert am 18.7.2022 2