Broadcom verkauft Veracode an die umtriebige Thoma Bravo

6. November 2018 um 12:03
  • international
  • broadcom
  • thoma bravo
image

Broadcom stösst bereits kurz nach dem Kauf von CA Technologies dessen Application-Security-Division Veracode ab.

Broadcom stösst bereits kurz nach dem Kauf von CA Technologies dessen Application-Security-Division Veracode ab. Käufer ist die im Tech-Feld sehr aktive Privat-Equity-Firma Thoma Bravo. Diese soll sich die Akquisition 950 Millionen Dollar kosten lassen, berichtet 'ZDNet'. Der Abschluss der Transaktion wird noch 2018 erwartet.
Broadcom kündigte den Kauf von CA Technologies.
Thoma Bravo ist derzeit sehr aktiv im IT-Security-Umfeld: Erst vor knapp einem Monat hatte das US-Unternehmen die Übernahme der Cybersicherheits-Firma Imperva für 2,1 Milliarden Dollar angekündigt. Rund 30 Akquisitionen im Feld gehen laut 'ZDNet' auf das Konto des US-Unternehmens. (ts)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023
image

Der Flächenbrand ungepatchte Schwachstellen

Ungepatchte Lücken sind eine riesiges Cyberrisiko. Führende Security- und Netzwerk-Unternehmen wollen dem mit einer Allianz entgegenwirken.

publiziert am 28.7.2023