Brocade will sich wieder verkaufen

31. Oktober 2011 um 13:06
  • international
  • verkauf
image

Der US-Netzwerkkomponentenhersteller Brocade sucht offenbar wieder nach einem Käufer.

Der US-Netzwerkkomponentenhersteller Brocade sucht offenbar wieder nach einem Käufer. Bereits 2009 hatte das Unternehmen die Investmentbank Qatalyst Partners beauftragt, nach einem möglichen Käufer zu suchen. Die Suche führte allerdings zu keinem Resultat. Nun soll Brocade erneut nach einem Käufer suchen, wie das 'Wall Street Journal' unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Personen schreibt. Weder Brocade noch Qatalyst kommentierten die Gerüchte gegenüber der Zeitung.
Die Aktien des derzeit mit rund 2,2 Milliarden US-Dollar bewerteten Unternehmens sind seit Herbst 2009 um rund 40 Prozent gefallen. Damals interessierten sich sowohl Hewlett-Packard als auch Dell für Brocade, beide haben aber inzwischen Konkurrenzunternehmen von Brocade aufgekauft. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023
image

Der Flächenbrand ungepatchte Schwachstellen

Ungepatchte Lücken sind eine riesiges Cyberrisiko. Führende Security- und Netzwerk-Unternehmen wollen dem mit einer Allianz entgegenwirken.

publiziert am 28.7.2023