BSA (GB) offeriert bis 20'000 Pfund an Denunzianten

8. November 2004, 10:46
  • international
image

Unverholen ruft die Business Software Alliance (BSA) in Grossbritannien zur Denunziation auf.

"Blow the Whistle on Illegal Software and Earn up to £20'000." (Verpfeiffen Sie jemanden und verdienen Sie bis zu 20'000 Pfund). Dieses Sätzlein findet sich auf der britischen Homepage von BSA (Business Software Alliance) gleich auf der Startseite.
Bis zum 31. Dezember 04 bezahlt die BSA 10% der Entschädigungssumme (bis maximal 20'000 Pfund) jedem Informanten, der Software-Piraterie bei der BSA anzeigt. Bedingung ist, dass es zu einem Urteil oder Vergleich kommt und dass es sich um einen End-Anwender handelt. Mit dem Angebot richtet sich die BSA einmal mehr an Leute, die eine Firma verlassen haben - und hofft somit unverholen auf "bad feelings" von Ex-Angestellten.
In der BSA haben sich Software-Hersteller wie Adobe, Autodesk, Macromedia oder Microsoft organisiert. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 2
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023