BT / T-Systems: Wir nicht

21. Mai 2007, 13:45
  • cloud
  • t-systems
  • verkauf
image

Die Deutsche Telekom ist bekanntlich auf der --http://www.

Die Deutsche Telekom ist bekanntlich auf der --http://www.inside-it.ch/articles/10707--Suche nach einem Partner, der sich an der IT-Tochter T-Systems beteiligen möchte. T-Systems fehlen im Vergleich zu weltweit aktiven IT-Dienstleistern wie IBM oder Accenture zwei Dinge: Offshore Entwicklungskapazitäten und ein globaler "Footprint". Die Namen der verschiedensten potentiellen Interessenten werden seit Monaten herumgereicht (letzter Kandidat: EDS), konkret ist bis heute noch nichts. Nun sagt BT, selbst ein grosser Player im Umfeld von Kommunikations-Outsourcing: "Wir nicht." Der Chef des Deutschland-Geschäfts von BT, Jan Geldmacher, sagte zu Reuters, man wolle sich nicht an T-Systems beteiligen. Das Geschäft der beiden Riesen sei zu unterschiedlich.
Bis Juli, so deutsche Presserichte, soll T-Systems-Chef einen potentiellen Partner präsentieren, der sich an einem Joint-Venture für das Grosskundengeschäft beteiligt. Die letzte Gerüchte-Variante: EDS. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3