Büro-Fürrer schon wieder verkauft

3. März 2008, 15:42
  • channel
image

Der Zürcher Bürobedarfshändler Büro-Fürrer ist zu einem nicht genannten Preis von der Thurgauer Witzig the Office Company übernommen worden.

Der Zürcher Bürobedarfshändler Büro-Fürrer ist zu einem nicht genannten Preis von der Thurgauer Witzig the Office Company übernommen worden. Erst vor drei Jahren hatte die französische Lyreco-Gruppe Büro-Fürrer akquiriert. Den Verkauf des Einrichtungsgeschäfts begründet Thomas Illi, Schweizer Direktor der Lyreco-Gruppe, mit fehlenden Synergien im Büromaterialgeschäft. Der Umsatz der Lyreco Schweiz sinke damit von 175 auf 135 Millionen Franken. Bei Witzig the Office Company wächst hingegen der Umsatz von 47 auf 87 Millionen Franken. Alle rund 50 Mitarbeitenden der übernommenen Sparte sollen weiterbeschäftigt werden, heisst es bei Witzig the Office Company.
Gemäss Martin Witzig, Verwaltungsratspräsident der Witzig The Office Company, ist sein Unternehmen in der Bankenbranche stark, Büro-Fürrer dagegen bei der öffentlichen Verwaltung. Nach eigenen Angaben dürfte Witzig The Office Company mit einer starken Stellung im Grossraum Zürich in der Deutschschweiz zur Nummer eins der Branche werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Management-Buy-out bei Amazee Metrics

Das Unternehmen heisst nun Advance Metrics.

publiziert am 24.5.2022
image

Sevitec und Zigware gehen in Primesoft auf

Der Microsoft-Dienstleister schliesst damit eine zweijährige Integrationsphase ab.

publiziert am 24.5.2022