Buffett baut Beteiligungen an Apple aus

16. Mai 2017, 09:22
  • international
  • apple
  • ibm
image

Der Starinvestor Warren Buffett setzt noch stärker auf den iphone-Riesen Apple.

Der Starinvestor Warren Buffett setzt noch stärker auf den iphone-Riesen Apple. So stockte Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway im ersten Quartal ihren Apple-Anteil auf 129 Millionen Aktien im Wert von rund 19 Milliarden Dollar auf. Dies ging aus einem am Montag bei der US-Börsenaufsicht eingereichten Finanzbericht hervor. Damit wurde die Beteiligung mehr als verdoppelt, wie Buffett bereits bei TV-Auftritten verraten hatte.
Zuvor verkaufte Berkshire Hathaway in grossem Stil IBM-Aktien. Buffett hatte bereits Anfang Mai im US-Sender 'CNBC' ausgeplaudert, den Anteil an dem Computer-Urgestein um rund ein Drittel verringert zu haben. Demnach sank die Beteiligung im ersten Quartal von rund 81 Millionen auf nur noch gut 50 Millionen Anteilsscheine.
Buffetts Konglomerat, das neben Aktienpaketen diverser Grosskonzerne über 80 eigene Firmen besitzt, ist mit einem Börsenwert von über 400 Milliarden Dollar eines der wertvollsten Unternehmen der Welt. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Guadeloupe stellt nach Cyberangriff das Internet ab

Zum Schutz von Daten hat das französische Überseegebiet alle Computernetzwerke unterbrochen. Um welche Art von Cyberbedrohung es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 22.11.2022
image

Emil-Frey-Angreifer erpressten weltweit 100 Millionen Dollar

FBI und CISA haben einen Bericht zur Ransomware-Bande Hive veröffentlicht. Emil Frey bezahlte wohl nicht, doch viele andere Opfer taten es.

publiziert am 18.11.2022
image

Vor 52 Jahren: Computermaus wird patentiert

Das Prinzip der Maus ist bis heute gleich geblieben. Verändert haben sich nur Nuancen.

publiziert am 18.11.2022