Buffett baut Beteiligungen an Apple aus

16. Mai 2017, 09:22
  • international
  • apple
  • ibm
image

Der Starinvestor Warren Buffett setzt noch stärker auf den iphone-Riesen Apple.

Der Starinvestor Warren Buffett setzt noch stärker auf den iphone-Riesen Apple. So stockte Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway im ersten Quartal ihren Apple-Anteil auf 129 Millionen Aktien im Wert von rund 19 Milliarden Dollar auf. Dies ging aus einem am Montag bei der US-Börsenaufsicht eingereichten Finanzbericht hervor. Damit wurde die Beteiligung mehr als verdoppelt, wie Buffett bereits bei TV-Auftritten verraten hatte.
Zuvor verkaufte Berkshire Hathaway in grossem Stil IBM-Aktien. Buffett hatte bereits Anfang Mai im US-Sender 'CNBC' ausgeplaudert, den Anteil an dem Computer-Urgestein um rund ein Drittel verringert zu haben. Demnach sank die Beteiligung im ersten Quartal von rund 81 Millionen auf nur noch gut 50 Millionen Anteilsscheine.
Buffetts Konglomerat, das neben Aktienpaketen diverser Grosskonzerne über 80 eigene Firmen besitzt, ist mit einem Börsenwert von über 400 Milliarden Dollar eines der wertvollsten Unternehmen der Welt. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

publiziert am 24.5.2022
image

Apple testet offenbar USB-C-Anschlüsse fürs iPhone

Schafft Apple die Lightning-Anschlüsse ab? Einem Bericht zufolge könnten iPhones mit USB-C-Anschluss ab 2023 kommen. Auslöser dafür dürfte die EU sein.

publiziert am 17.5.2022