Bund erweitert Angebot für den eigenen App Store

19. Dezember 2019, 10:37
  • e-government
  • bund
image

Für die Mitarbeitenden der Bundesverwaltung stellt das BIT Apps zur Verfügung, darunter ein E-Mail-Client oder eine Kalender-App.

Für die Mitarbeitenden der Bundesverwaltung stellt das BIT Apps zur Verfügung, darunter ein E-Mail-Client oder eine Kalender-App. Auch andere Ämter, die Applikationen im "App Store Bund" zur Verfügung stellen wollen, können dies tun. Aufgrund der wachsenden Nachfrage bietet das BIT seinen Kunden seit Neuem auch die Entwicklung von Apps an. Dies geht aus der aktuellen Version des BIT-Kundenmagazins 'Eisbrecher' hervor.
Dazu baue das BIT die Kapazitäten für die Entwicklung von Apps auf. Kunden, die eine Idee für eine Fachanwendungs-App haben, können diese gemäss 'Eisbrecher'-Bericht in einem Projekt mit dem BIT realisieren.
Als Beispiel einer BIT-Entwicklung wird eine Version der App "Fehlerhelfer" genannt, die seit August verfügbar ist. Dabei handle es sich um ein Minimum Viable Product. Die App soll helfen, einen positiven Umgang mit Fehlern fördern und den Nutzern helfen, aus Fehlern zu lernen.
Schon länger biete das BIT Hilfe bei der Integration von durch andere Firmen entwickelten Apps in den App Store Bund. Nachdem eine Applikation freigegeben wurde, werde sie in den App Store Bund aufgenommen. Der Kunde könne entscheiden, ob die Applikation für sämtliche Nutzer der Bundesverwaltung oder nur für die Mitarbeitenden des eigenen Amtes nutzbar ist.
Wie aus dem 'Eisbrecher'-Bericht hervorgeht,, ein sicherer, plattformübergreifender Instant-Messaging-Dienst. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Bund veröffentlicht App für Ausland­schweizer-Gemein­schaft

Die neue App Swissintouch des EDA soll Ausland­schweizerinnen und -schweizern als Informations- und Kommunikations­plattform dienen.

publiziert am 24.11.2022