Bund hält nur noch knappe Mehrheit an Swisscom

30. Januar 2007, 08:34
  • telco
  • bund
  • swisscom
image

Der Bund hat im Verlauf des letzten Jahres Swisscom-Aktien im Wert von 3,2 Milliarden Franken verkauft.

Der Bund hat im Verlauf des letzten Jahres Swisscom-Aktien im Wert von 3,2 Milliarden Franken verkauft. Das Geld wird für den Abbau von Schulden ausgegeben. Damit sank der Anteil der Beteiligung des Bundes an Swisscom von 62,4 auf 54,8 Prozent. Kommunizierters Ziel des Bundesrates ist es, die Beteiligung auf 50 % plus eine Aktie - dem gesetzlichen Minimum zu senken.
Durchschnittlich wurde der Bund die Aktien für 438,7 Franken los. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

publiziert am 27.9.2022
image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022