Bund kauft Unix-Hardware von IBM und Acceleris

17. September 2012 um 12:05
  • e-government
  • bund
  • beschaffung
  • ibm
  • acceleris
image

Die Bundesverwaltung kauft in den nächsten fünf Jahren Unix-Hardware für 7,5 Millionen Franken.

Die Bundesverwaltung kauft in den nächsten fünf Jahren Unix-Hardware für 7,5 Millionen Franken.
Der Bund hat nach einer öffentlichen Ausschreibung IBM und Acceleris den Zuschlag für die Lieferung von Unix-Serversystemen inklusive Wartung und Support für die nächsten fünf Jahre gegeben. Hauptabnehmer sind laut der in zwei Lose aufgeteilten Ausschreibung des Bundesamts für Bauten und Logistik aus dem Februar dieses Jahres die jeweiligen IT-Leistungserbringer der Departemente EFD, EJPD, EVD und VBS.
Den deutlich grösseren Auftrag erhält IBM. Dabei geht es um 26 bis 46 Server mit IBMs Unix-Variante AIX. IBM Schweiz erhielt den Zuschlag zu einem Preis von 6,5 Millionen Franken (inklusive Option). Der Systemintegrator Acceleris erhielt den Zuschlag für das zweite Los, 27 bis 122 Server mit Oracles Solaris, für knapp eine Millioen Franken inklusive Option.
Bei beiden Zuschlägen macht die Option etwas über 300'000 Franken aus. Diese beinhaltet unter anderem zusätzliche Dienstleistungen im Bereisch technischer Support, Ausbildungen und Schulungen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024
image

Podcast: Der Wandel der E-Signatur – von Smartcard bis Cloud

In der heutigen Episode reden wir mit Freddy Kaiser über die Entwicklung der E-Signatur, den technischen Wandel und die Digitalisierung in der Schweiz.

publiziert am 23.2.2024
image

Bis 2025: 40'000 Arbeitsplätze beim Bund werden auf M365 migriert

Nach Abschluss der ersten Pilotphase mit rund 130 Nutzerinnen und Nutzern folgt nun die zweite Pilotphase mit einer Einführung bei zwei Verwaltungseinheiten. Danach wird die ganze Bundesverwaltung migriert.

publiziert am 22.2.2024 4
image

Bern will Datenmanagement verbessern

Die Stadtregierung beantragt 1,4 Millionen Franken für das Programm "Data Excellence". Der digitale Service Public soll damit ausgebaut werden.

publiziert am 22.2.2024