Bundesrat bewilligt E-Voting im Kanton Thurgau

20. Juni 2018, 09:47
  • e-government
  • e-voting
  • schweiz
  • thurgau
  • die post
image

Stimmberechtigte des Kantons Thurgau können ab September bei eidgenössischen Urnengängen ihre Stimme via E-Voting abgeben.

Stimmberechtigte des Kantons Thurgau können ab September bei eidgenössischen Urnengängen ihre Stimme via E-Voting abgeben. Der Bundesrat hat dem Kanton die Bewilligung dafür erteilt.
Diese gilt ab dem Urnengang vom 23. September bis zu einer allfälligen Volksabstimmung im Mai 2020, wie die Bundeskanzlei (BK) mitteilte. Die BK will vor jedem Urnengang prüfen, ob die Bedingungen für die elektronische Stimmabgabe erfüllt sind.
In einer ersten Phase wird die Möglichkeit nur den im Thurgau registrierten Auslandschweizern angeboten. Sie sollen auch an den Nationalratswahlen im Herbst 2019 elektronisch abstimmen können. Danach solle E-Voting schrittweise auch für die im Thurgau wohnhaften Stimmbürger eingeführt werden, heisst es in der Mitteilung.
Der Kanton arbeitet gemäss der Mitteilung mit dem E-Voting-System der Post, welches auch die Kantone Freiburg und Neuenburg verwenden. (mag/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

BIT vergibt 380-Millionen-Auftrag an Spie ICS

Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation muss 12'000 Netzwerkkomponenten an über 1000 Standorten ersetzen.

publiziert am 16.8.2022
image

Bundesgericht befasst sich mit der Public-Cloud-Vergabe

Die Beschwerde einer Privatperson gegen den Grossauftrag des Bundes an 5 Hyperscaler geht nach einer Rüge des Bundesgerichts zurück ans Verwaltungsgericht. Gefordert wird der vorläufige Abbruch des Projekts.

publiziert am 15.8.2022
image

SwissID-Zwang bei der Post kommt früher

Statt erst 2023 zwingt die Post die Kundinnen und Kunden früher zum Umstieg auf die SwissID – spätestens in einer Woche ist es so weit.

publiziert am 15.8.2022 3
image

Reisende im ÖV sollen getrackt werden

Mit einer App und Beacons in den Fahrzeugen sollen die Reisewege von Kundinnen und -Kunden metergenau aufgezeichnet werden.

publiziert am 15.8.2022