Bundesrat definiert neue IKT-Schlüsselprojekte

22. März 2017 um 14:28
  • e-government
  • bundesrat
  • iam
  • rechenzentrum
image

An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat fünf zusätzliche IKT-Schlüsselprojekte definiert.

An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat fünf zusätzliche IKT-Schlüsselprojekte definiert. Diese werden regelmässig von der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) geprüft. Ausserdem habe man im Rahmen der Überprüfung der Umsetzung der Ende 2015 verabschiedeten IKT-Strategie 2016-2019 den Controlling-Bericht mit Stand Ende 2016 zur Kenntnis genommen, teilt der Bundesrat mit.
Neu gelten als Schlüsselprojekte die Migration und der Umzug des Informatik Service Center (ISC) vom EJPD (Auszahlung von Leistungen der Arbeitslosenversicherung) im SECO als ITK- Schlüsselprojekt.
Dem IKT-Controlling-Bericht hat der Bundesrat "messbare Fortschritte in den Bereichen der IKT-Strategie des Bundes" herausgelesen. Konkret werden in einer Mitteilung erwartete Ergebnisse oder ein Nutzen, der zeitnah eintreten soll, in vier Aufgabenfeldern genannt. So seien im vergangenen Jahr das Marktmodell für den Standarddienst GEVER (Geschäftsverwaltung) festgelegt worden. Zudem gibt neu das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) systematisch Empfehlungen zur Freigabe von IT-Grossprojekten ab. Weiter vorangetrieben worden sei schliesslich auch die Umsetzung des RZ-Verbunds.
An einem Beispiel werden dann die Ziele der IT-Strategie dargestellt, die aufgrund von Ressourcen-Engpässen weniger konsequent verfolgt werden konnten: "Die verzögerte Verabschiedung der Weisungen zur Unternehmensarchitektur ist ein Beispiel dafür, dass Massnahmen mit relativ hohem Ressourcenbedarf und zeitverschobenem Nutzeneintritt in Zeiten knapper Finanz- und Personalressourcen schwierig umzusetzen sind", so der Bundesrat. (vri)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Zug wählt strategische Magnolia-Partner

Die vier Anbieter können sich nun um Projekte zur Weiterentwicklung des CMS des Kantons Zug bewerben.

publiziert am 14.6.2024
image

Wie definiert sich digitale Souveränität?

Die Swiss Data Alliance will mit einem Whitepaper die Diskussion über die digitale Zukunft der Schweiz fördern.

publiziert am 13.6.2024
image

Schweizer Gemeinden fehlen Ressourcen für die Digitalisierung

Der Wille zur Digitalisierung ist bei Schweizer Gemeinden zwar vorhanden, einer Studie zufolge mangelt es aber an Geld, Zeit und fähigem Personal.

publiziert am 13.6.2024 1
image

Politiker fordern effizientere Verwaltung durch KI

Eine Gruppe von Digitalpolitikern fordert vom Bundesrat eine Übersicht, wie Künstliche Intelligenz und Automatisierungen in der Verwaltung eingesetzt werden könnten.

publiziert am 13.6.2024 1