Bundesrat spricht 29 Millionen für Luftfahrt-Datenplattform

14. Juni 2019, 14:30
  • e-government
  • bundesrat
  • digitalisierung
image

Daten aus der Luftfahrt sollen künftig auf einer digitalen Plattform gesammelt werden.

Daten aus der Luftfahrt sollen künftig auf einer digitalen Plattform gesammelt werden. Der Bundesrat hat 29 Millionen Franken für deren Aufbau und Betrieb gesprochen.
Sämtliche Akteure der Luftfahrt sollen künftig ihre Luftfahrtdaten in diesem Tool speichern, wie das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) mitteilte. Dadurch könnten die Daten nach internationalen Normen aufbereitet werden. Zu den Akteuren der Luftfahrt gehören die Flugsicherungsdienste, Flugplatzbetreiber sowie die Eigentümer von Luftfahrthindernissen wie Antennen, Türmen, Seilbahnen oder Hochspannungsleitungen.
Bei den Luftfahrtdaten handelt es sich um Geoinformationsdaten. Diese sind etwa notwendig, um Luftfahrtkarten zu erstellen. Sie fliessen in Cockpitsysteme ein und geben Auskunft über die Struktur von Lufträumen. Heute werden die Luftfahrtdaten in der Schweiz mehrheitlich auf Papier und anderen analogen Medien erfasst und vom Bazl oder von der Flugsicherung Skyguide digitalisiert.
Der Auftrag wird an eine externe Stelle vergeben und öffentlich ausgeschrieben. Sie soll die digitale Plattform errichten und betreiben. Die vom Bazl errechneten Aufbau- und Betriebskosten von rund 29 Millionen Franken sollen 2036 aufgebraucht sein. Die nötigen Grundlagen hat das Parlament bereits 2017 geschaffen. (paz/Keystone-sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Polit-Krimi

Neue Bundesräte, die neue Heimat des NCSC und geschredderte Daten sorgten diese Woche für viel Diskussionsstoff.

publiziert am 9.12.2022
image

Der Bundesrat sagt: "Die Schweiz ist digital gut unterwegs"

Die Regierung stellt sich gute Noten für ihre Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik im digitalen Wandel aus. Es ist ihr Fazit aus zwei Monitoring-Berichten, die allerdings Fragen aufwerfen.

publiziert am 9.12.2022
image

Bundesrat will Easygov einen Schub geben

Ein neues Massnahmenpaket soll bei Unternehmen die administrative Arbeit reduzieren. Dazu gehört auch der Ausbau der E-Gov-Plattform für Firmen.

publiziert am 9.12.2022
image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022