Bundesrat will E-Steuerverfahren gestaffelt einführen

4. November 2021, 08:51
  • schweiz
  • e-government
  • verwaltung
image

Geplant sind 3 Staffeln. Die ersten Massnahmen treten im Januar 2022 in Kraft.

Wie die Bundeskanzlei mitteilt, hat der Bundesrat beschlossen, das neue Gesetz über elektronische Verfahren im Steuerbereich gestaffelt in Kraft zu setzen.
Ab dem 1. Januar 2022 wird der Bundesrat ermächtigt sein, Unternehmen zu verpflichten, ihre Kommunikation mit der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) elektronisch abzuwickeln. Gleichzeitig soll die Anpassung des kantonalen Rechts an neue Bestimmungen des Steuerharmonisierungsgesetzes (StHG) erfolgen. Die praktische Umsetzung soll aber erst später folgen.
Die Verwendung der AHV-Nummer bei der Meldung von Versicherungsleistungen durch den Versicher benötigt gemäss Einschätzung des Schweizerischen Versicherungsverbands Anpassungen bei der IT. Damit sie dafür genug Zeit haben, sollen Versicherer ab dem 1. September 2022 bei ihren Kunden deren AHV-Nummern abfragen und ab Januar 2023 diese Nummer bei der Meldung von Versicherungsleistungen an die ESTV verwenden.
Die Kantone erhalten bis zum 1. Januar 2024 Zeit, um die neuen Bestimmungen im StHG umzusetzen. Ab dann müssen aber alle Kantone neben dem schriftlichen Steuerverfahren auch ein elektronisches Verfahren anbieten können.

Loading

Mehr zum Thema

image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022
image

Bundesrecht nun auch im XML-Format

Die Bundeskanzlei veröffentlicht das Bundesrecht ab sofort auch als maschinenlesbare XML-Daten. Damit können Inhalte in eigene Anwendungen übernommen werden.

publiziert am 11.8.2022
image

BBL legt sich Dienstleister-Pool mit Beschaffungs-Know-how zu

Das Bundesamt für Bauten und Logistik holt für sich selbst und andere Ämter externe Dienstleister an Bord, die bei der Beschaffung von IT und Büroausrüstung helfen sollen.

publiziert am 11.8.2022
image

Parldigi direkt: E-ID – beim dritten Anlauf klappt’s!

Grünen-Nationalrat Gerhard Andrey war bei den Diskussionen um die E-ID an vorderster Front involviert. In unserer Kolumne schreibt er über die Chancen des neuen Projekts.

publiziert am 10.8.2022