Burgdorfer Netzwerk-Spezialist Lixnet verkauft

5. April 2013, 14:57
  • people & jobs
image

Der Systemanbieter Lixnet mit Sitz in Burgdorf hat eine Nachfolgelösung gefunden.

Der Systemanbieter Lixnet mit Sitz in Burgdorf hat eine Nachfolgelösung gefunden. Der Unternehmensgründer und Alleinaktionär Markus Ackermann verkauft das gesamte Aktienpaket an Rolf Fürst. Seit dem 2. April ist er Geschäftsführer und Eigentümer von Lixnet.
Die 8 Mitarbeitenden werden weiterbeschäftigt, und auch Ackermann bleibt weiterhin als Beirat mit dem Unternehmen verbunden, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Rechtlich soll der Deal in rund vier Wochen in trocknen Tüchern sein.
Fürst ist seit über 25 Jahren im IT und Telekommunikationsmarkt tätig. Zuletzt war er Head of Sales bei Sitasys, davor hatte er dieselbe Position bei Ascom Security inne. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Iris Kornacker ist neue CEO von Polypoint

Sie hat die Stelle von Thomas Buerdel übernommen, der sich in Zukunft auf die Bereiche Innovation und Angebotsausbau bei der Health-Tech-Firma konzentrieren will.

publiziert am 3.10.2022
image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022