BusinessObjects-Gründer Schwarz verlässt SAP

12. Februar 2010, 08:10
  • people & jobs
  • sap
image

Weitere Änderungen an der Spitze des deutschen Businesssoftware-Herstellers.

Weitere Änderungen an der Spitze des deutschen Businesssoftware-Herstellers.
Nachdem SAP erst am Sonntag den Rücktritt des CEO Léo Apotheker Business-Intelligence-Spezialisten BusinessObjects, das Unternehmen verlassen wird.
Die Nachfolge von Schwarz (den wir im vergangenen Sommer interviewt haben), müsse noch geregelt werden, heisst es bei SAP auf Anfrage. Die BI-Teams von SAP berichten nun direkt an Jim Hagemann Snabe, der neu zusammen mit Bill McDermott CEO ist. Schwarz war als Vorstandsmitglied zudem auch für das Partnergeschäft und die strategische Unternehmensentwicklung verantwortlich. Die jeweiligen Gruppen-Leiter bleiben bestehen, berichtet nun aber an Bill McDermott und CFO Werner Brandt.
SAP-Mitgründer und -Verwaltungsratspräsident Hasso Plattner lässt sich in der Mitteilung mit folgenden Worten zitieren: "Die neue Zusammensetzung des Vorstands und die Änderungen im Top-Management stärken unsere kürzlich angekündigte Führungsstruktur um unsere beiden Vorstandssprecher. Wir bedauern, dass John Schwarz sich entschieden hat, das Unternehmen zu verlassen. Er hat einen wesentlichen Anteil daran, dass Business Objects in Rekordzeit in die SAP integriert werden konnte und dass wir unsere Marktführerschaft im Bereich Business Intelligence ausbauen konnten."
Auch Schwarz betont, dass mit dem neuen SAP-Führungsteam "die Zukunft des Unternehmens in fähigen Händen" liegt. "Ich habe mich entschieden, SAP zu verlassen und in Ruhe meine künftige Rolle in der Branche zu reflektieren, in der ich seit 38 Jahren tätig bin. Ich bin von der künftigen Ausrichtung des Unternehmens überzeugt und bin zuversichtlich, dass Business Objects eine wichtige Rolle für den Erfolg von SAP spielen wird", so Schwarz.
Auch COO Gunst geht
Wie SAP weiter mitteilte, übernimmt Gerhard Oswald, als Vorstandsmitglied verantwortlich für SAP Global Service & Support, zusätzlich die Aufgabe als Chief Operating Officer und ersetzt in dieser Funktion Erwin Gunst, der krankheitsbedingt aus dem Unternehmen ausscheide. Oswald war in seiner nahezu dreissigjährigen Karriere bei SAP in den Bereichen Support, Consulting, Schulung, kundenspezifische Entwicklung und Qualitätskontrolle tätig. Er gehört dem Vorstand seit 1996 an. Sein Vertrag wurde bis 31. Dezember 2011 verlängert.
Ausserdem wurde, wie es in der SAP-Mitteilung heisst, Peter Lorenz, Executive Vice President Small and Midsize Enterprises (SME), zum Corporate Officer ernannt. Er wird weiter an Co-CEO Snabe berichten und ist verantwortlich für die Entwicklung von Lösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen, SAP Business ByDesign, SAP Business One und SAP Business All-in-One. Auch Lorenz behält seine bisherige Funktion. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Faigle holt Digitalisierungs-Chef in die Geschäftsleitung

Die Faigle Gruppe verstärkt sich im Bereich Digitalisierung: Stephen Trowbridge stösst neu als Chief Digital Officer zur Geschäftsleitung dazu.

publiziert am 22.11.2022
image

Lufthansa plant 20'000 Neuein­stellungen

In 45 Berufen, darunter auch in der Technik und IT, plant der Konzern nach dem Abbau in der Coronakrise wieder Leute zu rekrutieren. Auch die Swiss plant 1500 Neueinstellungen.

publiziert am 21.11.2022
image

Uber zahlt in Genf 35 Millionen Franken nach

Der Betrag soll vom Taxi-Dienstleister nachbezahlt werden, damit dieser seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Arbeitgeber auch weiterhin nachkommen kann.

publiziert am 21.11.2022
image

CH Media schafft CIO-Stelle

Das Verlagshaus sucht eine Informatikchefin oder einen Informatikchef und will eine eigenständige IT aufbauen.

publiziert am 21.11.2022