bw distribution vertreibt PatchLink

5. September 2006, 16:10
  • security
  • distributor
  • schweiz
image

Der auf Security-Produkte spezialisierte Ustermer Valus-added-Distributor bw distribution hat mit PatchLink einen Vertriebsvertrag abgeschlossen.

Der auf Security-Produkte spezialisierte Ustermer Valus-added-Distributor bw distribution hat mit PatchLink einen Vertriebsvertrag abgeschlossen. Bw distribution ist damit nach eigenen Angaben der einzige Disti für PatchLink in der Schweiz. bw distribution bietet IT-Händlern und Systemintegratoren ab sofort die gesamte PatchLink-Produktpalette sowie den dazugehörigen technischen Support und einen Hotline-Service an.
PatchLink begann als Hersteller von Softwarelösungen im Bereich von Netzwerkmanagement und Systemsicherheit, konzentriert sich aber schon seit 1996 ausschliesslich auf Patch-Management. Das Kernprodukt, "PatchLink UPDATE 6" ist gemäss bw distribution die einzige Patch-Erkennungs- und Verteilungssoftware, die auch in heterogenen Netzwerken eingesetzt werden kann. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022