BYOD in den USA Realität, in Europa noch nicht

22. Mai 2012, 12:22
  • workplace
  • cisco
  • usa
  • emea
image

Zwei unterschiedliche Studien zeigen, dass BYOD sich in den USA zu einem Trend entwickelt hat. Europäer hingegen sehen die Sicherheit als eine grössere Hürde.

Zwei unterschiedliche Studien zeigen, dass BYOD sich in den USA zu einem Trend entwickelt hat. Europäer hingegen sehen die Sicherheit als eine grössere Hürde.
Cisco und Aruba Networks befragten in zwei unterschiedlichen Studien rund 600 amerikanische beziehungsweise 773 europäische IT- und Business-Leader zum Thema BYOD (Bring Your own Device): Bei Cisco gaben 95 Prozent der befragten Amerikaner an, dass ihr Unternehmen die Verwendung von privaten Endgeräten gestattet. Im EMEA-Raum hingegen, sind es gerade mal 69 Prozent. Wie bei vielen Trends, stehe die Sicherheit im Mittelpunkt: 70 Prozent der - von Aruba befragten Organisationen - gaben an, dass die Gewährleistung einer sicheren Verbindung das Haupthindernis für eine vollständige Übernahme des Konzepts BYOD sei, während 45 Prozent der Befragten angaben, dass die Durchsetzung von Zugriffsrechten basierend auf Benutzer-, Geräte- und Einsatzmöglichkeiten ein Problem darstelle.
Trotz Sicherheitsbedenken sehen aber auch die befragten Europäer einen Aufwärtstrend beim Thema BYOD. "Das Phänomen BYOD hat definitiv einen bedeutenden Einfluss auf Unternehmen in aller Welt und schafft eine ganz neue Reihe von Herausforderungen für IT-Teams", lässt sich Chris Kozup, Senior Director Marketing EMEA bei Aruba, in einer Medienmitteilung zitieren. Die Cisco Internet Business Solutions Group (IBSG) schätzt, dass bis zum Jahr 2014 jeder amerikanische Mitarbeiter im Schnitt 3,3 Mobilgeräte zur Verbindung mit dem Unternehmensnetzwerk verwenden wird – im Vergleich zur Prognose von 2,8 für das laufende Jahr.
BYOD sei laut Cisco darüber hinaus nur ein Teil einer umfassenderen Strategie, die Unternehmen verfolgen müssen, um das Potenzial von Mobilität in vollem Umfang auszuschöpfen. 76 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen in den USA bewerten den BYOD-Trend zudem als relativ oder äusserst positiv für das Unternehmen. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

EU und USA wollen Zusammenarbeit bei KI intensivieren

Eine Vereinbarung wurde unterzeichnet. Auch im Bereich der KI-Forschung soll verstärkt kooperiert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

US-Kartellwächter klagen erneut gegen Google

Das Justizministerium wirft dem Konzern wettbewerbsfeindliche Methoden im Ad-Tech-Bereich vor und fordert eine Zerschlagung.

publiziert am 25.1.2023
image

Ein defektes File stoppte den Flugverkehr in den USA

Die US-Flugbehörde legt einen ersten Bericht zum Systemausfall vor.

publiziert am 13.1.2023