C'est nul! Franzosen wollen eine neue Tastatur

26. Januar 2016, 13:42
  • workplace
  • frankreich
image

Die französischen Behörden hadern mit den in Frankreich gebräuchlichen Tastatur-Layouts.

Die französischen Behörden hadern mit den in Frankreich gebräuchlichen Tastatur-Layouts. "Die französische Tastatur ist kaputt", schreibt das Kultur- und Kommunikationsministerium auf seiner Website. Denn anders als die Schweiz kennt Frankreich bislang keine eigene Tastaturbelegung.
Wie das Ministerium schreibt, gibt es in Frankreich eine Flut unterschiedlicher Tastaturen, auf denen teilweise nicht einmal alle nötigen Tasten vorhanden seien. Am meisten verbreitet seien Schwierigkeiten mit akzentuierten Buchstaben, insbesondere, wenn diese gross geschrieben werden.
Während Romands diese dort finden, wo wir unsere Umlaute haben und Grossbuchstaben mit Caps Lock erreichen, müssen Franzosen oft Tastenkombinationen nutzen und vier oder mehr Tasten drücken, um einen Buchstaben zu bekommen. "Es ist fast unmöglich, auf einer in Frankreich erhältlichen Tastatur korrektes französisch zu schreiben", resümiert das Ministerium. Es prüft deshalb nun mögliche Lösungen für die Einführung eines Standardlayouts. Wenn es nach den Lesern von 'Ars Technica' geht, dürfte dabei die Schweizer Tastatur zu den heissen Kandidaten zählen.
Übrigens: Perfekt ist auch die hiesige Lösung nicht. So fehlen auf dem hiesigen Layout etwa die Guillemets («»), obwohl diese eigentlich gebräuchlicher wären als ihre angelsächsischen Pendants (""). (mik)
Was haben Sie an der von Ihnen genutzten Tastatur auszusetzen? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen!

Loading

Mehr zum Thema

image

Gebaut auf Brandruine: OVHcloud eröffnet neues Rechenzentrum in Strassburg

18 Monate nach dem verheerenden Brand nimmt OVH ein Nachfolge-RZ in Betrieb. Man habe mit neuen Sicherheitsvorkehrungen Lehren aus dem Unfall gezogen.

publiziert am 14.9.2022
image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Cern will Teilchenbeschleuniger abschalten, um Strom zu sparen

Das Forschungsinstitut will für den kommenden Winter einen Plan zur Reduzierung seines eigenen Energieverbrauchs erstellen. Im Ernstfall sollen gewisse Geräte stillstehen.

publiziert am 7.9.2022
image

KI entlarvt Steuersünder

In Frankreich suchen die Steuerfahnder mithilfe von KI nach nicht registrierten Privatschwimmbädern und generieren so Mehreinnahmen für den Staat.

publiziert am 31.8.2022 1