Cablecom hat nun 309'000 Telefoniekunden

7. August 2008, 14:58
  • telco
  • swisscom
  • geschäftszahlen
image

Cablecom erzielte im ersten Halbjahr 2008 einen Umsatz von 546 Millionen Franken.

Cablecom erzielte im ersten Halbjahr 2008 einen Umsatz von 546 Millionen Franken. Sechs Prozent mehr als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Die ausgesprochen aggressive Kundenansprache und die Verkleinerung des günstigeren, analogen TV-Angebots scheinen sich zu lohnen. Cablecom hat nun nach eigenen Angaben 321'000 Abonennten für Digitalfernsehen und 480'000 Kunden für die Internet-Dienstleistungen.
Im zweiten Quartal 2008 konnte Cablecom nach eigenen Angaben 11'000 Telefonie-Kunden für sich gewinnen. Total hat der Swisscom-Konkurrent damit 309'000 Telefoniekunden.
Während sich Cablecom mit seinem Telefonieangebot im "Gärtchen" des Ex-Monopolisten Swisscom tummelt, versucht Swisscom seine Kunden mit einem Internet-TV-Angebot zu halten und den Kabel-TV-Anbietern in ihrem ureigensten Feld das Wasser abzugraben. Swisscom konnte bis heute nach eigenen Angaben immerhin 80'000 Kunden gewinnen. Eine ganz andere Frage ist, ob 'Bluewin TV' für Swisscom ein Geschäft ist, waren doch für das IPTV-Angebot gewaltige Investitionen in die Infrastruktur fällig. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bundesgericht bestätigt Netzsperren

Ausländische Anbieter von Online-Glücksspielen hatten versucht, sich gegen die sie verhängten Netzsperren zu wehren, blitzten aber vor Bundesgericht ab.

publiziert am 28.6.2022 1
image

Podcast: 5G und Glasfaser – wer soll beim Ausbau mitreden?

Wir waren am Telekom-Gipfel des Branchenverbands Asut und nehmen die Themen kritische Infrastruktur, 5G und Glasfaser auf. Die Telcos sagen: Finanzierung ja, hereinreden nein. Das geht nicht auf.

publiziert am 24.6.2022
image

Telekom-Chefs fordern mehr Unterstützung der Politik

Angesichts der Flut an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen wünschen sich die Chefs der grossen Schweizer Telcos mehr Unterstützung durch die Politik. Punkto Glasfaserausbau zeigen sie indes wenig Kompromissbereitschaft.

publiziert am 22.6.2022
image

"Störungen wie letzte Woche wollen wir nie mehr sehen"

Jede Panne löst Turbulenzen und Unsicherheiten aus, sagte Bundesrätin Sommaruga an einem Telco-Anlass. Ihr Departement will nächstens Bestimmungen zur Netzstabilität vorschlagen.

publiziert am 21.6.2022 1