Cablecom kauft Kabelnetz von Carouge

3. Juli 2013, 12:13
  • telco
  • übernahme
image

UPC Cablecom expandiert weiter mit dem Kauf von lokalen Kabelnetzanbietern.

UPC Cablecom expandiert weiter mit dem Kauf von lokalen Kabelnetzanbietern. Der grösste Schweizer Kabelnetzbetreiber gab heute die Übernahme der Mehrheit des Kabelnetzes der Stadt Carouge bekannt. Per 1. Juli 2013 verkaufte die Stadt Carouge im Kanton Genf ihren Anteil von 51 Prozent an der Télécarouge SA an UPC Cablecom. Die restlichen 49 Prozent waren bereits im Besitz von Cablecom. Télécarouge bedient 8'000 Haushalte.
Cablecom ist laut einer Mitteilung in der Romandie bereits stark vertreten und beschäftigt dort über 140 Mitarbeitende. Der Telco hatte letztes Jahr Télémeyrin übernommen. Das Genfer Stadtparlament habe einen Kaufvertrag zwischen der Stadt Genf und Cablecom zum Kabelnetz der Stadt Genf gutgeheissen. Allerdings ist ein Referendum angekündigt worden. Falls dieses zustande kommt, werden die Stimmbürger im nächsten Jahr das letzte Wort haben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022