Cablecom-Mutter kauft KPN-Tochter in Belgien

20. April 2015, 08:05
  • telco
  • liberty global
image

Der US-Kabelriese Liberty Global setzt seine Einkaufstour in Europa fort.

Der US-Kabelriese Liberty Global setzt seine Einkaufstour in Europa fort. Die Muttergesellschaft von UPC Cablecom übernimmt für 1,325 Milliarden Euro den belgischen Mobilfunkanbieter Base vom Telekomkonzern KPN.
Damit solle das Mobilfunkgeschäft von Telenet in Belgien gestärkt werden, teilte Liberty Global am Montag mit. Bisher zählt die Liberty-Global-Tochter Telenet 900'000 Kunden, während Base auf 3,3 Millionen kommt.
Der vom US-Geschäftsmann John Malone geführte Konzern Liberty Global gehört zu den grössten Kabelnetzbetreibern weltweit. Neben UPC zählen unter anderem die Marken Virgin Media, Ziggo sowie Unitymedia und Kabel BW zu dem breiten Firmengeflecht.
KPN hatte erst im vergangenen Jahr sein Deutschland-Geschäft an Telefonica Deutschland veräussert. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1