Cablecom-Mutter will Kabel Deutschland

18. Juni 2013, 08:10
  • telco
  • liberty global
image

Kabel Deutschland ist begehrt.

Kabel Deutschland ist begehrt. Nachdem der deutsche Kabelnetzbetreiber vergangene Woche bestätigte, dass sich Vodafone für einen Kauf interessiert, hat nun auch der amerikanische Kabelkonzern Liberty Global ein Angebot abgegeben. Das Mutterhaus des Schweizer Kabelnetzanbieters UPC Cablecom soll laut Medienberichten 7,5 Milliarden Euro oder etwa 85 Euro pro Aktie für den grössten deutschen Kabelnetzbetreiber bieten.
Damit liegt dieses Angebot bereits rund vier Euro pro Aktie über dem Angebot von Vodafone. Details sind allerdings noch keine bekannt, auch wenn spekuliert wird, dass Vodafone seine Offerte nachbessern könnte. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023