Cablecom übernimmt drei Kabelnetze in der Ostschweiz

25. September 2014, 10:11
  • telco
  • übernahme
image

Der Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom ist weiter auf Expansionskurs.

Der Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom ist weiter auf Expansionskurs. Mit dem Kauf der Komtech Group übernimmt er drei weitere Kabelnetze in den Regionen Oberthurgau, Rorschach und Graubünden. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.
Die Übernahme sei ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung der Position von Cablecom, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Donnerstag. Die Komtech- Eigentümer Ernst Merki und Dominik Schenkel haben 100 Prozent ihrer Aktien an Cablecom verkauft.
Zu Komtech gehören die drei Kabelnetzunternehmen Telekabel Arbon , Schefer und Grischa Vision. Sie versorgen rund 23'000 Kunden. Die Kabelnetze waren bereits langjähriger Partner von Cablecom. Die Standorte in Rorschach und Chur sollen erhalten bleiben.
Mit der Übernahme durch Cablecom sei die wirtschaftliche Zukunft der Netze gesichert, werden die Komtech-Eigentümer in der Mitteilung zitiert. Alle Stellen würden erhalten bleiben, heisst es bei Ernst Merki auf Anfrage. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022