Cablecom und NextiraOne beschleunigen Helvetia Patria Versicherungen

2. August 2006, 08:15
  • telco
image

Der Kabelnetzbetreiber Cablecom und der Netzwerkintegrator NextiraOne haben zusammen einen Auftrag der Helvetia Patria Versicherungen gewonnen.

Der Kabelnetzbetreiber Cablecom und der Netzwerkintegrator NextiraOne haben zusammen einen Auftrag der Helvetia Patria Versicherungen gewonnen. Der Auftragswert für die "Modernisierung" des schweizweiten Datennetzes der Basler Versicherung beläuft sich auf "über mehr als drei Millionen Franken", teilten die beiden Unternehmen heute mit. Der Vertrag hat eine Laufzeit von "mehreren Jahren".
50 Aussenstellen sollen einen leistungsstarken Netzanschluss erhalten, die zentrale Datenverarbeitung soll beschleunigt werden. Daten- und Voice-Verkehr (VoIP) soll zudem auf eine einzige Netzinfrastruktur übertragen werden. Die meisten Standorte sollen mit Glasfaseranschlüssen erschlossen werden.
NextiraOne (ehemaliger Systemintegrationsarm von Alcatel) und Cablecom sind seit August 2005 Partner im Bereich Daten- und Telefonie-Lösungen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022