Cablecom verlegt Westschweizer Standort

20. August 2014, 09:20
  • people & jobs
image

Das Telekomunternehmen UPC Cablecom hat seinen Westschweizer Standort von Yverdon nach Renens bei Lausanne verlegt.

Das Telekomunternehmen UPC Cablecom hat seinen Westschweizer Standort von Yverdon nach Renens bei Lausanne verlegt. Rund 100 Mitarbeitende zogen Anfangs Woche in die neuen Büros um. Damit sei Cablecom näher an den urbanen Zentren der Romandie, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.
Cablecom befinde sich zudem in der Nähe branchenverwandter Firmen wie etwa Orange, die ihre Büros im selben Gebäude hat. In der näheren Umgebung sind auch Sunrise oder Siemens präsent.
Am bisherigen Standort in Yverdon verbleiben laut dem Telekomanbieter technische Anlagen sowie eine Kundenanlaufstelle. Im Oktober und November plant Cablecom zudem einen Umzug der Deutschschweizer Standorte mit rund 1100 Mitarbeitenden nach Wallisellen ZH. (sda/lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Rochade im Führungsteam der Netrics Gruppe

Nectrics-CEO Pascal Schmid wechselt per Ende 2022 in den Verwaltungsrat der Gruppe. Pascal Kocher, langjähriger CFO, übernimmt dann die Chefposition.

publiziert am 22.9.2022
image

IT-Veteran Boschung wird EMEA-Chef bei Kudelski

Die Kudelski Gruppe hat für ihr Cybersecurity-Segment einen neuen Senior Vice President & General Manager EMEA gefunden. Jacques Boschung folgt auf Philippe Borloz.

publiziert am 21.9.2022
image

Neuer Chef für das Abacus-Team von Abraxas

Peter Züblin übernimmt das Team, das bisher von Walter Baumann geleitet wurde.

publiziert am 20.9.2022