Cablecom weitet Mobilfunkangebot auf alle aus

29. April 2015, 10:45
  • telco
  • schweiz
image

UPC Cablecom expandiert im Mobilfunk: Ein Jahr nach dem Start können nun alle Bewohner der Schweiz ein Abo kaufen, wie Cablecom am Mittwoch mitteilte.

UPC Cablecom expandiert im Mobilfunk: Ein Jahr nach dem Start können nun alle Bewohner der Schweiz ein Abo kaufen, wie Cablecom am Mittwoch mitteilte. Bisher stand das Mobilfunkangebot nur Cablecom-Kunden offen, die ein Abo für digitales TV, Internet oder Festnetztelefonie hatten.
Damit habe Cablecom bis Ende 2014 rund 8800 Mobilfunkkunden gewonnen, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Nun könnten alle Interessierten ein Mobilfunkabo ohne Handy bestellen, wobei es keine Mindestvertragsdauer gebe.
Der grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz war Anfang Mai 2014 in den Mobilfunk eingestiegen. Mit dem Angebot will Cablecom verhindern, dass die Kunden zur Konkurrenz von Swisscom und Sunrise abwandern. Genutzt wird das Mobilfunknetz von Salt, die bislang Orange hiess.
Zudem gab Cablecom bekannt, dass nun auch im Tessin als letzter Region der Schweiz das Analogfernsehen abgeschaltet werde. Die verbliebenen 29 Sender würden bis zum 7. Juli vom Netz genommen, hiess es. Der Grossteil der Kunden sehe bereits heute digital fern. Dafür stünden mehr als 70 unverschlüsselte TV-Sender zur Verfügung. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023