Cadonau verlässt Ascom

12. Januar 2011, 10:22
  • people & jobs
  • management
image

Riet Cadonau wird Mitte Jahr CEO von Kaba. Sein Nachfolger als Ascom-Chef ist Fritz Mumenthaler.

Riet Cadonau wird Mitte Jahr CEO von Kaba. Sein Nachfolger als Ascom-Chef ist Fritz Mumenthaler.
Der gegenwärtige CEO des Schweizer Technologiekonzerns Ascom, Riet Cadonau wird ab dem 1. Juli eine neue Stelle als Chef des grossen Schlüsselherstellers Kaba übernehmen, wie Ascom heute bekannt gab. Sein Nachfolger als CEO bei Ascom ist Fritz Mumenthaler, der das Ruder am 1. April übernehmen wird.
Riet Cadonau ist seit Mai 2007 CEO von Ascom. Er war zudem schon von 2001 bis 2005 Mitglied der Konzernleitung, zuletzt als Vize-CEO. In den beiden Zwischenjahren arbeitete er als Managing Director der Sparte Transport Revenue beim Outsourcer ACS.
Während Cadonau noch auf den Rausschmiss seines Vorgängers warten musste, bis er nach dem Vize-Posten doch noch den CEO-Sessel ergattern konnte, schafft Mumenthaler dies nun direkt. Er ist seit 2005 General Manager der Division Wireless Solutions und auch schon seit 2007 stellvertretender CEO der Gruppe.
Der Abgang von Cadonau, dessen Person stark mit der zurückgekehrten Stabilität des einst stark wankenden Konzerns in Verbindung gebracht wird, führte an der Börse zu einigen Sorgenfalten. Aber auch Mumenthaler besitzt einiges Vetrauen. Der Aktienkurs von Ascom sank zwar heute Morgen , der Kursverlust hält sich aber mit gegenwärtig (11.10 Uhr) -4,3 Prozent in Grenzen, vor allem angesichts der Tatsache, dass die Ascom-Aktie in den letzten sechs Monaten um rund 50 Prozent zugelegt hat. (hjm)
(Foto: Links Riet Cadonau, rechts Fritz Mumenthaler)

Loading

Mehr zum Thema

image

Management-Buy-out bei Amazee Metrics

Das Unternehmen heisst nun Advance Metrics.

publiziert am 24.5.2022
image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

publiziert am 24.5.2022
image

Adesso will künftig auch CIOs beraten

Den Aufbau des neuen Geschäftszweigs "CIO Advisory" verantwortet in der Schweiz Jean-Jacques Pittet, der auch im Management Board Einsitz nimmt.

publiziert am 24.5.2022