Canalys nennt die "heissen Security-Themen" für den Channel

5. Oktober 2021, 15:28
image

Gute Nachrichten für Channel-Player: Der Security-Markt wächst im zweistelligen Prozentbereich. Das sind die wichtigsten Themen und Trends.

Die Marktanalysten von Canalys haben gute – wenn auch wenig überraschende – Nachrichten für Security-Anbieter und deren Partner: Der Markt wird weiterhin wachsen. In den vergangenen 3 Quartalen habe man in der EMEA-Region Wachstum im zweistelligen Prozentbereich gesehen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der IT-Security-Markt laut Canalys im ersten Halbjahr 2021 um fast 15% gewachsen.
Angetrieben werde er unter anderem durch die anhaltende Gefahr durch Ransomware-Angriffe. Die Attacken seien immer zielgerichteter, erklärte Alex Smith, VP Channels bei Canalys am EMEA-Forum der Marktforscher. Da die Angreifer Daten immer häufiger nicht nur verschlüsseln, sondern auch publizieren würden, steige für Unternehmen das Risiko, dass eigene Daten oder jene von Kunden exponiert würden. Als weitere Treiber nannte der Analyst, den vermehrten Cloud-Einsatz sowie Remote und Hybrid Work. Ein wichtiges Thema sei beispielsweise IT-Sicherheit im Homeoffice. Viel Potenzial für den Channel sieht er in den Bereichen Netzwerk-, Endpoint-, Web- und E-Mail-Security.
Es werde in praktisch allen wichtigen Bereichen der Cyber-Security Wachstum geben, so Smith, aber Identity- und Access-Management (IAM) schiesst geradezu in die Höhe. Durch die veränderte Arbeitsweise und den wachsenden Cloud-Einsatz sei IAM eines der wichtigsten Security-Themen für die Anwender und damit eine "unglaubliche Chance für den Channel", sagte Smith. 
Ein weiteres wichtiges Thema werde Zero Trust bleiben. Smith rät den Partnern, Know-how in diesem Bereich aufzubauen. Kunden würden nach Beratungs- und Implementierungsleistungen suchen und gerade bei kleineren Unternehmen sei das Thema noch nicht angekommen.
Das Wachstum im Security-Bereich werde auch noch ein paar Jahre anhalten, prognostiziert Canalys, auch wenn es sich ab 2022 leicht verlangsamt. Bis 2024 gehen die Marktforscher von jährlichen Wachstumsraten von 3,8% bis 6,5% aus. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Wie es zur Warnung vor Kaspersky kam

Dokumente des deutschen Amtes für Cybersicherheit stützen die Position von Kaspersky. Der Security-Anbieter kritisierte die BSI-Warnung als politischen Entscheid.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Bund beschafft zentrale Bug-Bounty-Plattform

Das NCSC leitet die künftigen Programme, Bug Bounty Switzerland liefert und verwaltet die Plattform.

publiziert am 3.8.2022