Candid Wüest ist zu Acronis gestossen

12. März 2020 um 13:17
  • people & jobs
  • sesselwechsel
  • security
  • channel
image

Der langjährige Symantec-Security-Forscher ist seit Anfang März beim Schweizer Security-Unternehmen Acronis tätig.

Anfang Januar wurde bekannt, dass Candid Wüest nach 16 Jahren bei Symantec das Unternehmen verlassen hat. Nun wurde auch bekannt, wohin es ihn verschlagen hat. Neu ist Wüest bei Symantec tätig. Dies geht aus seinem Linkedin-Profil hervor, wie dem 'IT-Markt' aufgefallen ist.  
"Durch den Aufkauf von Symantec durch Broadcom kam es betriebsbedingt zu einigen Veränderungen, wie etwa dem Schliessen des Office in Zürich", sagt Wüest gegenüber dem Onlinemagazin. Dies habe zu seinem Entscheid beigetragen, das Unternehmen zu verlassen.
Bei Acronis arbeitet Wüest unter anderem an der Erforschung neuer Cyberbedrohungen. Ausserdem leitet er dem Bericht zufolge das Cyber Protecion Operations Center des in Schaffhausen ansässigen Unternehmens.
Wüest verfügt über einen Abschluss in Computer Science der ETH Zürich. Anfang der 2000er-Jahre war er bei IBM tätig bevor er als Security Engineer zu Symantec in Dublin stiess, wie aus seinem Linkedin-Profil hervorgeht. 

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Der künftige Icann-Präsident sitzt in Genf

Kurtis Lindqvist wird im Dezember neuer Icann-Chef und in Genf ein Büro beziehen.

publiziert am 12.6.2024
image

Acronis hat einen neuen DACH-Chef

Markus Fritz war bisher Channelchef für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

publiziert am 12.6.2024
image

BOSA: Wer hat die beste Software im ganzen Land?

Die Verantwortlichen der Best of Swiss App und Web Awards wollen künftig auch die besten Individualsoftware-Projekte auszeichnen.

publiziert am 12.6.2024
image

Wie sich Schwyz gegen Cyberangriffe wappnet

Ein grosser Teil des kantonalen Amts für Informatik beschäftigt sich gegenwärtig mit der Bedrohungslage rund um die Ukraine-Konferenz.

publiziert am 12.6.2024