Canon-CEO Naegeli wird Schweizer Canon-Océ-CEO

20. Juni 2011, 08:18
  • people & jobs
  • canon
  • schweiz
image

Zukünftige Rolle des ehemaligen Océ-Chefs Convents noch unklar.

Zukünftige Rolle des ehemaligen Océ-Chefs Convents noch unklar.
Markus Naegeli (Foto) ist zum Managing Director für den erweiterten Betrieb von Canon in der Schweiz ernannt worden und ist jetzt Chef der hiesigen Niederlassungen von Canon und Océ, wie Canon heute mitteilte.
"Ich freue mich, diesen aufregenden Schritt der Unternehmensentwicklung leiten zu dürfen", lässt sich Naegeli in der Mitteilung zitieren. "Damit beginnt eine neue Ära, in der wir verbesserte Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden bieten können - indem die Erfahrung von zwei Giganten aus der Druckindustrie zum Tragen kommt."
Convents bleibt vorerst
Naegeli ist Ende 2007 in die Fussstapfen von Pierre Muckly getreten. Er war vorher "European Services and Support Director" am europäischen Hauptsitz von Canon in London.
Welche Funktion der bisherige Océ-CEO, Philippe Convents, übernehmen wird, sei noch unklar, teilte ein Canon-Sprecher auf Anfrage von inside-channels.ch mit. Er habe das Unternehmen aber nicht verlassen, wurde versichert. Convents war 2005 an die Spitze von Océ Schweiz berufen worden.
Projektgruppe und Köpferollen
Die erst vor wenigen Tagen angekündigte Zusammenlegung der Schweizer Druckeraktivitäten von Canon und Océ ist eine Folge der Milliarden-Übernahme von Océ, die vor einem Jahr abgeschlossen wurde. Mit der Zusammenlegung will das Unternehmen den besonderen Marktbedingungen vor Ort Rechnung tragen, insbesondere den "hohen Anteilen des indirekten Geschäfts" und über alles "starker Konkurrenz".
Wie Canon nach der Bekanntgabe der Fusion wissen liess, soll Océ als Marke bestehen bleiben. Konkretere Absichten wurden allerdings nicht kommuniziert. Für Ende Juni wurde eine Projektgruppe angekündigt, welche Pläne schmieden und wohl auch ein allfälliges Köpferollen vorbereiten soll. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

Bitcoin Suisse streicht Stellen und baut Geschäftsleitung um

Anders als noch vor wenigen Tagen angekündigt, kommt es nun doch zu Entlassungen bei Bitcoin Suisse.

publiziert am 25.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

KI-Startup Acodis sammelt 6 Millionen Franken

Das Unternehmen hat eine Dokumentenverarbeitungs-Plattform für den Pharma- und Gesundheitssektor entwickelt. Mit dem Kapital soll nun die Marktposition ausgebaut werden.

publiziert am 24.1.2023