Canon: Düstere Prognose

27. Oktober 2008, 16:56
  • canon
  • geschäftszahlen
image

Der japanische Elektronik-Konzern Canon erwartet nach einem heftigen Gewinnrückgang im dritten Quartal zum ersten Mal seit neun Jahren einen Gewinnrückgang im Gesamtjahr.

Der japanische Elektronik-Konzern Canon erwartet nach einem heftigen Gewinnrückgang im dritten Quartal zum ersten Mal seit neun Jahren einen Gewinnrückgang im Gesamtjahr. Grund dafür ist unter anderem eine nachlassende Nachfrage nach Kopierern und Digitalkameras. Aber auch der Kursanstieg des Yen machte dem Unternehmen zu schaffen. Die Canon-Aktie stürzte am Montag um elf Prozent ab.
Der grösste Digitalkamerahersteller der Welt hat den Ausblick für den operativen Gewinn um ein Viertel auf 4,88 Milliarden Euro gesenkt. Auch die Nummer zwei Sony hatte in der vergangenen Woche die Prognose um 57 Prozent reduziert.
In den drei Monaten von Juli bis September hatte Canon einen operativen Gewinn von 129,3 Milliarden Yen erzielt, im Vorjahreszeitraum waren es noch 174,22 Milliarden. Der Nettogewinn schrumpfte um 21 Prozent auf 83 Milliarden Yen und der Umsatz um 6,2 Prozent auf 985,99 Milliarden Yen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022