Canon Schweiz baut Crossmedia-Bereich aus

5. Februar 2015 um 15:08
  • channel
  • canon
image

Die Schweizer Niederlassung von Canon hat zwei Mitarbeiter des deutschen Softwareunternehmens DirectSmile eingestellt, um sein Crossmedia-Consulting-Team zuverstärken.

Die Schweizer Niederlassung von Canon hat zwei Mitarbeiter des deutschen Softwareunternehmens DirectSmile eingestellt, um sein Crossmedia-Consulting-Team zuverstärken. DirectSmile ist der Hersteller der gleichnamigen Software, die Canon seit 2010 als Basis für seine Crossmedia-Lösungen einsetzt.
Mit Crossmedia ist die CRM-gestützte gleichzeitige Verbreitung von jeweils spezifisch angepassten Inhalten über verschiedene Kanäle wie Print, E-Mail, Social Media, Web-TV usw. gemeint. Canon glaubt an eine steigende Nachfrage bei Unternehmen und damit auch auf Geschäftschancen für sich selbst und den Channel. Zum Canon-Angebot gehören neben der benötigten Technologie auch Software-Schulung.en, der Kundensupport in der Schweiz sowie Unterstützung und Beratung bei der Umsetzung von Crossmedia-Kampagnen durch Canon-Spezialisten. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Security-Firmen Exabeam und Logrhythm fusionieren

Investor Thoma Bravo legt die beiden SIEM-Konkurrenten zusammen.

publiziert am 16.5.2024
image

BSI kauft österreichisches Fintech

Mit der Übernahme von Riskine will der Schweizer Softwarehersteller im Ausland weiter Fuss fassen. In Österreich entsteht ein neuer Standort.

publiziert am 15.5.2024
image

Adnovum-Umsatz stagniert

Das Schweizer Software-Unternehmen hat trotzdem wieder zusätzliches Personal eingestellt und meldet eine hohe Nachfrage im Security-Bereich.

publiziert am 15.5.2024
image

AWS und Microsoft investieren Milliarden in Europa

Es fliessen viele Big-Tech-Milliarden nach Deutschland und Frankreich. Auch die Schweiz geht nicht leer aus.

publiziert am 15.5.2024