Capgemini Schweiz zügelt Outsourcing-Sparte

1. April 2009, 09:12
  • cloud
  • capgemini
  • outsourcing
  • zürich
  • schaffhausen
image

Zwei neue RZs in Betrieb genommen.

Zwei neue RZs in Betrieb genommen.
Der IT-Dienstleister Capgemini hat den Hauptstandort der Schweizer Outsourcing-Einheit von Schaffhausen nach Zürich verlegt. Seit heute haben die Mitarbeitenden von Capgemini Outsourcing ihren Arbeitsplatz im World Trade Center, gemeinsam mit den bereits dort vertretenen Capgemini-Einheiten "Consulting" und "sd&m" (Technology Services). Einzelne Personen arbeiten noch in kleinen Capgemini-Niederlassungen in Basel und Lausanne.
Laut einem Sprecher ist kein Stellenabbau vorgesehen, allerdings sei es möglich, dass bei einem Standortwechsel nicht alle Angestellten mitmachen wollen.
Mit dem Umzug der Mitarbeitenden geht auch eine Verlagerung der Rechenzentren einher. In Zusammenarbeit mit Co-Location-Partnern wird Capgemini zwei redundante RZs im Grossraum Zürich betreiben. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bundesgericht befasst sich mit der Public-Cloud-Vergabe

Die Beschwerde einer Privatperson gegen den Grossauftrag des Bundes an 5 Hyperscaler geht nach einer Rüge des Bundesgerichts zurück ans Verwaltungsgericht. Gefordert wird der vorläufige Abbruch des Projekts.

publiziert am 15.8.2022
image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022