Capgemini wird "Cloud-Consulter"

19. November 2008, 14:37
  • cloud
  • capgemini
  • amazon
image

Capgemini hat eine Zusammenarbeit mit Amazon Web Services vereinbart, der Amazon-Tochter, die Cloud-Computing-Infrastruktur anbietet.

Capgemini hat eine Zusammenarbeit mit Amazon Web Services vereinbart, der Amazon-Tochter, die Cloud-Computing-Infrastruktur anbietet. Capgemini kann so sein Outsourcing-Angebot um "Cloud-Services" erweitern, ohne eigene Infrastruktur dafür anschaffen zu müssen. Im "Cloud Computing Center of Excellence" des IT-Dienstleisters arbeitet anfangs ein Team von Spezialisten für die Amazon Services. Wenn die Angebote anderer Cloud-Infrastrukturbetreiber genügend reif werden, wird Capgemini möglicherweise sein Angebot ausweiten.
Der IT-Dienstleister will sich vorerst auf drei Cloud-Anwendungsmöglichkeiten beschränken, Microsoft SharePoint, Oracle ERP sowie Applikationsentwicklung und -Testing. Die Cloud-Services sollen in Europa, Indien und Nordamerika angeboten werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1