Carrier wollen Metro-Ethernet-Netze verknüpfen

6. November 2009, 09:03
  • telco
  • equinix
image

Der weltweit und auch in Zürich und Genf präsente Rechenzentrums-Betreiber Equinix will es Carriern ermöglichen, ihre Metro-Ethernet-Netzwerk zu verknüpfen.

Der weltweit und auch in Zürich und Genf präsente Rechenzentrums-Betreiber Equinix will es Carriern ermöglichen, ihre Metro-Ethernet-Netzwerk zu verknüpfen. Die so genannte "Carrier Ethernet Exchange Platform" wird mit Routern von Alcatel Lucent gebaut und soll sich an Standards des Metro Ethernet Forums halten.
Bisher waren die Ethernet-Services, die Telekommunikationsfirmen anbieten, auf das Netzwerk des jeweiligen Anbieters beschränkt.
Wie Frits van der Graaff von Equinix Schweiz auf Anfrage sagte, wird die Dienstleistung von Equinix in den USA bereits angeboten und soll demnächst auch in Europa verfügbar sein. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise UPC und Swiss Fibre Net verlängern Partnerschaft

Mit mehr Marktanteil erhalte man nun auch bessere Konditionen, sagt der Telco.

publiziert am 16.5.2022
image

Ausbau des 5G-Netzes polarisiert

Laut einer Umfrage spaltet der schnelle Ausbau der 5. Generation des Mobilfunks die Schweiz. Je rund 42% sind Kritiker respektive Befürworter.

publiziert am 12.5.2022
image

Sunrise UPC: Starkes Wachstum im Businessbereich

Der Telco hat im ersten Quartal knapp 10% mehr verdient, der Umsatz bleibt konstant und wächst um 1%. Am stärksten zugelegt hat Sunrise UPC bei den Firmenkunden.

publiziert am 11.5.2022
image

Swisscom baut AWS-Kompetenzen aus

Kurz vor der Eröffnung der Schweizer AWS-Region erweitert Swisscom seine Partnerschaft mit dem US-Hyperscaler. Auch für die eigene IT setzt der Telco auf AWS.

publiziert am 10.5.2022