CeBIT 08: Beutelrattenreport 1

4. März 2008, 15:42
  • international
image

Ich hätte es beinahe vermasselt

Ich hätte es beinahe vermasselt
Als Beutelratte habe ich heute den Kardinalfehler begangen. Wer sich die ganze Zeit im Conference Center und dem Pressezentrum aufhält, der hat natürlich keine Chance, irgendwo was abzustauben. Es ist zwar erst 16.30 Uhr und gleich geht es noch zu AMD, aber für den Beutelrattenbericht 1 ist das natürlich zu spät. Nur gut, dass IBM mich mit einem 4-Port-USB-2.0-Hub gerettet hat. Somit geht der erste Platz an das nützliche Device mit dem badezimmertauglichen Saugnapf. Alles was ich auf dem Weg zum und beim grünen CPU-Hersteller abgreifen kann, kommt in die Wertung von morgen.
Ansonsten kann man ein allen Besuchern der CeBIT 08 vertrautes Gefühl am besten mit einem alten Liedtext von Dinah Washington ausdrücken: "What a difference a day makes, 24 little hours, …". Nur bringen die 24 Stunden diesmal nicht Sonnenschein und Blumen. Es geht um den einen Tag, den man dieses Jahr an der CeBIT gestrichen hat. Gefühlt sind das nämlich drei Tage. Business auf der Cebit findet nur von heute bis Freitag statt. Das für Privatleute offene Wochenende wird auf der Ausstellerseite nur noch diejenigen Mitarbeiter sehen, die beim Strohhalmziehen verloren haben. In sofern scheint die Cebit all denen, mit denen ich gesprochen habe, nur noch vier und nicht sechs Tage lang, was fast ein Gefühl der Hektik auslöst. Mal sehn, ob sich das noch gibt. (Thomas Mironiuk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023