CeBIT 08: Beutelrattenreport Preview

4. März 2008, 07:29
  • international
image

Von einem der auszog, Werbegeschenke zu sammeln.

Von einem der auszog, Werbegeschenke zu sammeln.
Ich gebe zu, ich bin ein CeBIT-Junkie, eine Messesau und eine bekennende Beutelratte. Überhaupt gibt es unter denen, die alljährlich die grossen IT-Messen besuchen, seien sie nun in Taipei, Las Vegas oder eben Hannover, nur zwei Typen: diejenigen, die müssen und die, die wollen. Ich will. Ich brauche den wunderbaren Kontrast zwischen den freundlichen Messehostessen und den an österreichische Oberkellner erinnernde Angestellten der Deutschen Messe AG. Ich brauch meine jährliche Dosis stickiger Hallenluft, fehlender WLAN-Anbindung und Schneeregen auf dem Weg zwischen den Hallen.
Kein Wunder, dass ich, obwohl notorischer Langschläfer, heute schon um viertel vor vier wach wurde. Dabei stand der Wecker doch auf halb fünf. Also das Kissen noch eine dreiviertel Stunde malträtiert, bis ich offiziell aufstehen durfte. Viertel nach fünf und ich sitz endlich im Wagen. Sechs Uhr und das erste CeBIT-Zeichen. Ich passiere auf der A2 das Autobahnkreuz Bielefeld und ein Streufahrzeug der Strassenwacht tut bei knapp über null Grad und trockener Fahrbahn das, was sie den ganzen Winter über noch nicht gemacht haben: Salz streuen. Auch die Autobahnmeisterei in Ost-Westfalen-Lippe weiss, dass CeBIT ist. Eine halbe Stunde später sind über dem Teutoburger Wald die ersten Strahlen der aufgehenden Sonne, wie Vorboten meiner IT-Messe, zu sehen. Es scheint ein guter Tag zu werden. Um viertel nach sieben bin ich staufrei auf dem Messegelände. Ausstellerzahlen hin, Ausstellerzahlen her, das ist gar kein gutes Zeichen. Da für den öffentlichen Nahverkehr in Hannover Warnstreiks angekündigt wurden, hätte eigentlich mehr Verkehr sein müssen. Mal abwarten, was die offiziellen Besucherzahlen sagen werden.
Die drei wichtigsten waren ja schon gestern da. Steve Ballmer, der die Eröffnungsrede hielt, Nicolas Sarkozy, für das diesjährige CeBIT-Partnerland Frankreich und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. Ehefrau Carla Bruni Sarkozy samt Kindern wurde nicht gesichtet, vielleicht deshalb, weil die Messebauer noch mit dem Aufstellen der Spiele-PCs beschäftigt waren. So war Microsoft-Chef Ballmer der einzige, der sich, einschliesslich ein wenig Eigenwerbung (wer mag es ihm verdenken), mit IT-Aussichten und Visionen beschäftigte. Ob er mit seinen Prognosen zur 5. und 6. Computerrevolution präziser ist, als sein Ex-Chef Bill Gates beim Orakeln in den vergangenen Jahren, bleibt abzuwarten. Die IT-Industrie als Heilsbringer für die von Sorgen und Nöten geplagte Welt, klang an mancher Stelle dann doch sehr optimistisch. Es war aber auf jeden Fall unterhaltsamer, als französische Wirtschafts- oder deutsche Europapolitik. Von Frau Merkels vor einem Jahr angekündigten IT-Initiative war auf jeden Fall nichts mehr zu hören. Weder in Bezug auf Förderung, noch auf Resultate.
Es bleibt also den Herstellern überlassen, die Highlights der CeBIT 08 zu setzen. Inside-it.ch berichtet ab sofort direkt aus dem Zentrum des Messerummels über Trends und Technologien und wie es sich für eine Beutelratte gehört, über die besten Werbegeschenke. (Thomas Mironiuk)
~~Foto klein © inside-it.ch: Logo Messe Hannover
Foto gross © inside-it.ch: CeBIT 08, Ruhe vor dem Sturm oder Zeichen der Flaute? Halle 2 um 7.30 Uhr.~~

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

EU und Japan beschliessen eine digitale Partnerschaft

Mit der Partnerschaft soll die Zusammenarbeit in einem "breiten Spektrum digitaler Fragen" vorangetrieben und das Wirtschaftswachstum gefördert werden

publiziert am 12.5.2022