Cebit-Chef muss gehen

16. April 2013, 12:01
  • people & jobs
image

Über teuren Ausbau gestolpert.

Über teuren Ausbau gestolpert.
Nach nur 13 Monaten im Amt habe der Cebit-Chef Frank Pörschmann die Deutsche Messe auf Drängen des Aufsichtsrates verlassen. Der Grund dafür sei die Kostenexplosion beim Bau einer neuen Multifunktionsarena. Unternehmenskreise bestätigten entsprechende Informationen der 'Hannoverschen Allgemeinen Zeitung'. Der Messe-Sprecher wollte sich jedoch nicht zum Thema äussern.
Laut der Zeitung werde die Arena 18 Millionen Euro, also fast 50 Prozent, teurer als geplant. Pörschmann verantwortete im Vorstand auch die Geländeplanung - und lege sein Amt Ende April nieder. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023