CeBIT: Ein sehr verhaltener Start

4. März 2009, 06:34
  • international
image

Flanieren statt Schlange stehen und drängeln.

Aussterbende Gattung? Die Tobit-Standparty am ersten CeBIT-Abend.
Ruhig ging es her am ersten CeBIT-Tag. Keine Warteschlangen, keine überfüllten Shuttles, dafür hier und dort ein gemütlicher Schwatz mit einer Standhostess oder einem Verkäufer. Die Top-Themen wie Green-IT, Cloud-Computing und Webciety wecken nicht unbedingt Emotionen und geben einem das gute Gefühl, nichts zu verpassen.
Die Mutter aller IT-Messen wurde offensichtlich von den schwarzen Wolken am Konjunkturhimmel eingeholt. Oder wie sich sich Prof. Dr. Dr. August-Wilhelm Scheer, Präsident des deutschen ITC-Verbandes noch am Vorabend ausdrückte: "Mit einem Null-Prozent-Wachstum wäre man angesichts der aktuellen Wirtschaftslage bestens bedient." Diese bescheidene Haltung zeigte sich auch beim Flanieren – pardon, Rundgang – durch die Messehallen. Werner Ernst, Vorstand der proALPHA Software AG, nahm es gelassen: "Tendenziell sind Messen überall rückläufig; das hat nur indirekt mit der Wirtschaftskrise zu tun."
Auch Jean-Jacques Morlet, vom Schweizer abas-Partner BYTiCS, schätzte gestern den ersten Messetag ähnlich ein: "Gesprochen wurde viel am ersten Tag, aber Fleisch am Knochen hat es wenig. Erstaunlich, dass es an der weltweit grössten IT-Messe nicht anders ist als an der heimischen Orbit."
Als zwar nicht wissenschaftliche, dafür umso genauere Konjunkturforschung, gab die Redaktion dem Schreibenden den Auftrag, systematisch Standparties und ähnliche Veranstaltungen an der CeBIT heimzusuchen.
Doch das war gar gestern Abend gar nicht so einfach: In Halle 2 war nichts los (abgesehen vom üblichen Chill-out der total erschöpften Standcrews…), genauso wie in den Hallen 3 bis 5. Doch dann, in Halle 6 die Erlösung: eine richtig famose Standparty bei Tobit, wo es heisst: "Ja, das machen wir schon seit 12 Jahren so – und dabei bleibt’s auch." (Christian Bühlmann, Hannover).
(Foto: (c) by Christian Bühlmann.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022