CeBIT lockt mehr Besucher an

7. März 2011, 13:32
  • international
  • messe
  • cio
image

500 CIOs mit Einkaufsbudgets von über 50 Milliarden Euro in Hannover unterwegs?

500 CIOs mit Einkaufsbudgets von über 50 Milliarden Euro in Hannover unterwegs?
Für Schweizer Veranstalter von IT-Messen kommen aus Hannover positive Signale: Die Besucherzahl der weltgrössten IT-Messe CeBIT konnte gegenüber dem Vorjahr um 5000 Menschen auf 339'000 erhöht werden. Die Veranstalter glauben sogar, dass zusätzliche 10'000 Besucher gekommen wären, hätten am Freitag die Lokführer nicht gestreikt. Mit über 4200 Unternehmen nahmen diesmal auch gut 50 Aussteller mehr teil als im Vorjahr. Es scheint demnach also immer noch möglich, eine erfolgreiche IT-Messe auf die Beine zu stellen.
Die CeBIT 2011, die vom 1. bis 5. März unter dem Motto "Work and Life with the Cloud" stattfand, sei "die "Veranstaltung der Entscheider", schreiben die Messe-Macher in einer Mitteilung. Mehr als 500 CIOs internationaler Konzerne mit einem jährlichen Einkaufsvolumen von über 50 Milliarden Euro hätten die CeBIT 2011 besucht.
Ernst Raue, der für die CeBIT zuständige Vorstand der Deutschen Messe AG, meint: "Die CeBIT beginnt inzwischen deutlich vor dem eigentlichen Start der Veranstaltung und sorgt bei den beteiligten Firmen für nachhaltige Auslastung. Die Besucher hatten sich gezielt vorbereitet - vor allem im Netz. Sie kamen mit konkreten Anforderungen und Investitionsprojekten nach Hannover." Seiner Meinung nach ist das potenzielle Investitionsvolumen auf der CeBIT 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent gestiegen.
Angesichts dieses Erfolgs scheint es selbstverständlich, dass die CeBIT auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird; vom 6. bis 10 März wie immer in Hannover. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Guadeloupe stellt nach Cyberangriff das Internet ab

Zum Schutz von Daten hat das französische Überseegebiet alle Computernetzwerke unterbrochen. Um welche Art von Cyberbedrohung es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 22.11.2022
image

CH Media schafft CIO-Stelle

Das Verlagshaus sucht eine Informatikchefin oder einen Informatikchef und will eine eigenständige IT aufbauen.

publiziert am 21.11.2022
image

Emil-Frey-Angreifer erpressten weltweit 100 Millionen Dollar

FBI und CISA haben einen Bericht zur Ransomware-Bande Hive veröffentlicht. Emil Frey bezahlte wohl nicht, doch viele andere Opfer taten es.

publiziert am 18.11.2022