CEO Martin Vogt verlässt Somnitec (ehemals Vonroll Itec)

21. November 2019, 15:59
  • people & jobs
  • verwaltungsrat
  • management
image

Seit 2006 stand Martin Vogt an der Spitze von Somnitec (bis 2018 Vonroll Itec).

Seit 2006 stand Martin Vogt an der Spitze von Somnitec (bis 2018 Vonroll Itec). Nun hat er das Unternehmen offenbar verlassen. Dies berichtet 'IT-Markt' mit Berufung auf ein Schreiben, das die Firma an Kunden und Partner sandte.
Der Verwaltungsrat und der CEO hätten sich in gegenseitigem Einvernehmen dafür entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden. Dem Bericht zufolge übernimmt COO Vanja Rohr die Aufgaben von Vogt interimistisch. Er ist seit 2011 für das Unternehmen tätig.
Vogt war ab Mitte der 1990er-Jahre bei IBM tätig und übernahm 2006 die Geschäftsleitung von Vonroll Itec. Ab 2009 gehörte er dem Verwaltungsrat des Unternehmens an und vergangenes Jahr übernahm er das Präsidium. Wohin es Vogt als nächstes zieht, ist derzeit nicht bekannt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022
image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

Über 10% mehr IT-Support-Stellen ausgeschrieben

IT-Stellen lassen sich derzeit nur schwer besetzen. Schweizer Firmen ohne hybride Arbeitsformen oder Homeoffice-Möglichkeit haben noch mehr Mühe, Personal zu finden.

publiziert am 30.11.2022
image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022