CES 2020: Neue Notebooks für Business-User

7. Januar 2020, 14:05
  • workplace
  • hp
  • lenovo
  • dell technologies
  • acer
image

Gleich mehrere PC-Hersteller haben ihre Notebooks für Business-Anwender mit 5G-Funktionen ausgestattet.

Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas läuft noch bis am 10. Januar 2020 und es darf eine Fülle an Ankündigungen erwartet werden. Auch die grossen PC-Hersteller haben im Rahmen der grössten CE-Messe ihr neues Lineup vorgestellt.
2020 kommen Geräte von mehreren Herstellern auf den Markt, die mit 5G ausgestattet sind. Daneben werben die Vendors mit verlängerten Akku-Laufzeiten, Security- und Developer-Funktionen sowie mit leichteren Geräten um die Gunst der Kunden.

HP integriert 5G in Dragonfly Convertible

Die Freiheit jederzeit und von überall her arbeiten sowie Inhalte zu jeder Zeit konsumieren zu können, würde mittlerweile von Business-Anwendern vorausgesetzt, so HP in einem Webcast mit Journalisten im Vorfeld der CES.
Mit diesen Anforderungen im Hinterkopf habe HP das Commercial-Portfolio überarbeitet. Entstanden ist unter anderem die neue Version des HP Spectre x360 und zwar in einer Grösse von 15 Zoll. Dabei handle es sich um das bisher leistungsstärkste 15-Zoll-Gerät, so HP. Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden. Bei der Präsentation hob das Unternehmen daneben die neuen Security-Features hervor wie einen physischen Webcam-Kill-Switch und die Möglichkeit, das Mikrofon auf Stumm schalten zu können.
Das HP Spectre x360 15 soll ab März 2020 ab 1500 US-Dollar verfügbar sein. Das Gerät ist mit bis zu 16 GB RAM und bis zu 2 TB SSD-Speicherplatz erhältlich.
Das neue Convertible-Gerät, HP Elite Dragonfly, sei ab einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm zu haben und damit das weltweit leichteste Business-Convertible, so HP. Als wichtigste Neuerung kann wohl die 5G-Funktion bezeichnet werden, mit der HP ausgewählte Dragonfly-Modelle ausgestattet hat.
Auch beim Dragonfly betonte der Hersteller im Webcast die Security-Features, die speziell für Business-Anwender eingebaut wurden. Dazu gehört neben einer Verschlussklappe für die Webcam ein eingebauter Privacy-Screen, der den Bildschirminhalt vor fremden Blicken schütze. Eine Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen Tile ermögliche daneben, liegengelassene Geräte aufspüren zu können.
Das HP Dragonfly wird ab Februar verfügbar sein. Es wird mit bis zu 16GB RAM und 2TB Speicherplatz erhältlich sein. Einen Preis für das Convertible gibt das Unternehmen noch nicht bekannt.

Dell: Neuer Premium-Business-Device, neue Developer-Version

Mit dem Dell Latitude 9510 lanciert der US-Computerhersteller seine 9000er-Reihe von Premium-Geräten. Das Latitude 9510 soll in zwei Ausführungen – als Laptop und 2-in-1-Gerät – kommen. "The PC that knows you", so der Werbespruch von Rahul Tikoo, Dells GM Commercial Client Products, am Journalisten-Briefing mit Verweis auf integrierte Machine-Learning-Fähigkeiten. Dies bezieht sich primär auf ein System namens "Dell Optimizer". Dieses System soll im Laufe der Zeit Nutzungs-Gewohnheiten identifizieren, beispielsweise welche vier Apps der Besitzer am häufigsten verwendet. Ausserdem soll es automatisch helfen, Akku-Laufzeit und App-Performance zu optimieren.
Der Latitude 9510 ist 5G-fähig und soll eine Akku-Laufzeit von bis zu 30 Stunden haben (falls entsprechend konfiguriert). Das Gerät wiegt 1,45 Kilogramm in der 15-Zoll-Laptop-Ausführung und 1,5 Kilogramm als Convertible. Dell verspricht, dass auch die Tonqualität bei Videokonferenzen verbessert worden sei. Der Latitude 9510 2-in-1 kann ab dem 26. März bestellt werden.
Die Developer-Herzen überzeugen will Dell mit dem neuen Dell XPS 13 in der Developer Edition. Neu ist von aussen betrachtet das 16:10 Bildformat im Gegensatz zur 16:9-Anzeige der vorherigen Generation. Neu ist auch die Fingerabdruck-Authentifizierung.
Was die Spezifikationen betrifft, so wird die 2020-Version der Dell XPS 13 Developer Edition die neueste 10-Generation Intel Core 10nm CPU mit bis zu 2 TB SSD-Speicher und 32 GB RAM enthalten. Laut Dell wird der neue Laptop auch über eine deutlich höhere Wi-Fi-Leistung verfügen.
Das Gerät wird mit Ubuntu 18.04 auf den Markt kommen und gehört zu Dells so genanntem "Project Sputnik". Es soll auch Developer-Input einbeziehen. Ein Lancierungsdatum ist laut Dell noch nicht festgelegt.

Lenovo: 14 Zoll Yoga mit 5G

Beim neuen Lenovo Yoga 5G handelt es sich um ein 2-in-1-Convertible-Gerät mit 5G-Konnektivität. Ausgestattet ist das 14 Zoll grosse Gerät mit 8 GB Arbeitsspeicher und bis zu 512 GB SSD. Im Kern steckt ein Qualcomm Snapdragon 8cx Prozessor.
Lenovo verspricht für das 1,3 Kilogramm schwere Gerät eine Akku-Laufzeit von bis zu 24 Stunden. Auf den Markt kommen soll das Convertible im Frühjahr.

Acer-Convertible für kreative Profis

Ähnlich wie das Yoga-Gerät von Lenovo lassen sich die Geräte der Acer ConceptD-7-Ezel-Serie zu einem Tablet falten. Gleichzeitig aber ist es möglich, den Bildschirm zusätzlich von der Tastatur wegzuklappen. Dies erlaube verschiedene Bildschirmpositionen, solle den Usern mehr Flexibilität geben, was Höhe und Winkel des Screens anbelangt und eigne sich so zum Skizzieren wie auch Präsentieren, schreibt Acer.
Das ConceptD 7 Ezel sowie die Pro-Version würden sich für rechenintensive Arbeiten, etwa bei Videoproduktionen oder dem Erstellen von 3D-Animationen eignen. Ausgestattet ist das Convertible mit bis zu 32 GB RAM und bis zu 2 TB Memory, schreibt Acer. Die Geräte der Serie ConceptD 7 Ezel werden in der EMEA-Region ab rund 1700 Euro respektive 3000 Euro für das Pro-Gerät erhältlich sein. 

Loading

Mehr zum Thema

image

PC-Markt im steilen Sinkflug

Bedenken wegen der schwächelnden Wirtschaft und steigenden Kosten für andere Güter haben die Kauflust von Privatleuten und Unternehmen stark gebremst.

publiziert am 11.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023
image

HP führt selektive Distribution ein

Distis dürfen HP-Drucker und -Verbrauchs­material nur noch an registrierte Reseller verkaufen. Das führt zu Mehraufwand.

publiziert am 20.12.2022 1
image

Bechtle liefert IT-Arbeitsplätze für Swiss und Lufthansa

Es geht hauptsächlich um HP-Hardware für über 20'000 Arbeitsplätze, darunter auch solche für die Schweizer Fluggesellschaft.

publiziert am 13.12.2022