Chef von Siemens IT nimmt den Hut

10. Dezember 2009, 10:16
  • people & jobs
image

Christian Oecking folgt auf Christoph Kollatz. Ex-COO von SEN Thomas Zimmermann bereitet die Ausgliederung des Siemens-internen IT-Dienstleisters vor.

Christian Oecking folgt auf Christoph Kollatz. Ex-COO von SEN Thomas Zimmermann bereitet die Ausgliederung des Siemens-internen IT-Dienstleisters vor.
Die international angeschlagene – hierzulande aber offenbar florierende – IT-Sparte von Siemens hat den Chef ausgewechselt. Wie Siemens IT Solutions and Services (SIS) heute mitteilt, scheidet der bisherige CEO Christoph Kollatz mit sofortiger Wirkung aus seiner Funktion aus. Er mache Platz für die vorgesehene Neuausrichtung, so Kollatz in der Mitteilung. Der 47-jährige Christian Oecking, Leiter der Business Unit Global Operations, wird SIS kommissarisch führen, bis die Vorbereitungen zur Ernennung des neuen CEOs für die Sparte abgeschlossen sind.
Siemens hatte vergangene Woche bekannt gegeben, dass angesichts des globalen Preis- und Wettbewerbsdrucks im IT-Geschäft die Sparte ausgegliedert werden soll. Der deutsche Konzern spricht von einer "stärkeren Ausrichtung an die Erfordernisse der IT-Märkte". Die rechtliche Verselbständigung ist für den 1. Juli 2010 geplant. Der Börsengang von SIS ist eine Option.
Der Leiter des Teams, das die Ausgliederung vorbereitet, obliegt dem ehemaligen COO von Siemens Enterprise Communications (SEN), Thomas Zimmermann. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023