China (fast) an der Spitze der Top500-Supercomputer

31. Mai 2010, 10:08
  • technologien
image

Schweizer Monte-Rosa-Supercomputer auf Platz 27.

Schweizer Monte-Rosa-Supercomputer auf Platz 27.
Ginge es nach der theoretischen Spitzenrechnerleistung von 2,98 Petaflops pro Sekunde, dann wäre Chinas Supercomputer "Nebulae" von Dawning am National Supercomputer Centre in Shenzen der schnellste der Welt. In der Realität steht aber nach wie vor Crays "Jaguar" des amerikanischen Oak Ridge National Laboratory mit 2,331 Petaflops an der Spitze der Liste der Top500-Supercomputer, die zum Start der Supercomputing Conference ISC 2010 in Hamburg vorgestellt wurde. Zu verdanken hat das "Jaguar" dem Messprogramm Linpack, das zur Leistungsmessung von Supercomputern eingesetzt wird und bei dem lineare Gleichungssysteme gelöst werden müssen. In dieser Diziplin kann "Jaguar" mit 1,75 Petaflops den chinesischen Konkurrenten (1,271 Petaflops) bezwingen. Der schnellste Supercomputer in Europa ist gemäss der Top500-Liste "Jugene" des deutschen Forschungszentrums Jülich mit 825,5 Teraflops pro Sekunde.
Der schnellste in der Schweiz stehende Rechner ist "Monte Rosa" von Cray am Centro Svizzero di Calcolo Scientifico (CSCS) in Manno auf Platz 27 mit einer Leistung von 168,7 Teraflops, der im September vergangen Jahres eingeweiht wurde. "Brutus" der ETH Zürich folgt auf Platz 103 (51,88 Teraflops), der "Schrödinger Cluster" der Universität Zürich auf Platz 114 (49,59 Teraflops), IBMs "BlueGene" der ETH Lausanne liegt auf Platz 117 (47,73 Teraflops) und, last but not least folgt auf Platz 370 "Seis-3" von Dalco der "Geophysics Company" (28,99 Teraflops).
In Frankreich hat vergangene Woche der nach eigenen Angaben leistungsfähigste Supercomputer, der je in Europa entwickelt wurde, seinen Betrieb aufgenommen. Wie der IT- Dienstleister Bull heute in einer Mitteilung schreibt, beläuft sich die theoretische maximale Leistung des aus einem gemeinsamen Programm mit der französischen Atomenergiebehörde CEA hervorgegangenen "Tera 100" auf 1,25 Petaflop pro Sekunde. Damit würde er in der Top500-Rangliste Platz vier belegen. "Tera 100" ist bisher aber (noch) nicht in der Rangliste aufgeführt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

Neuenburg tritt der Swiss Blockchain Federation bei

Trotz der derzeit herrschenden Krise soll die Schweiz mit der Mitgliedschaft des Kantons als international anerkannter Blockchain-Standort gestärkt werden.

publiziert am 23.1.2023