China will das wichtigste Offshore-Land werden

16. Juni 2005, 16:03
  • international
  • china
  • outsourcing
image

Der Generaldirektor für Softwareentwicklung des chinesischen IT-Ministeriums, Zhang Qi, sagte in einer Konferenz in Peking, dass Chinas Offshore-Softwareentwicklungsindustrie in den nächsten fünf Jahren sechsmal so schnell wachsen wird, wie die des Rivalen Indien.

Der Generaldirektor für Softwareentwicklung des chinesischen IT-Ministeriums, Zhang Qi, sagte in einer Konferenz in Peking, dass Chinas Offshore-Softwareentwicklungsindustrie in den nächsten fünf Jahren sechsmal so schnell wachsen wird, wie die des Rivalen Indien. Momentan erzielt das Land der aufgehenden Sonne 2,6 Milliarden US-Dollar mit Offshore-Entwicklung. "Unsere Softwareindustrie ist grösser als die von Indien und unsere Hardwareindustrie ist 'much, much bigger', aber wir werden noch weiter wachsen", verlautbarte Zhang.
Der chinesische Staatsrat erliess dieses Jahr eine Reihe von steuerlichen Begünstigungen für lokale Softwareunternehmen, die Offshore-Services verkaufen. Laut Zhang Qi wuchs in den letzten drei Jahren die Offshore-Softwareindustrie um 70 Prozent pro Jahr. Die Umsätze der gesamten Softwareindustrie Chinas stiegen in den letzten fünf Jahren um jährlich 30 Prozent an. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022